Zirkuskuppel, die

Alternative Schreibung Circuskuppel
Grammatik Substantiv (Femininum)
Worttrennung Zir-kus-kup-pel ● Cir-cus-kup-pel
Wortzerlegung ZirkusKuppel
Rechtschreibregeln § 32 (2)
eWDG, 1977

Bedeutung

Beispiel:
der Sprung des Artisten aus der Zirkuskuppel war eine Sensation

Typische Verbindungen zu ›Zirkuskuppel‹, ›Circuskuppel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zirkuskuppel‹.

Verwendungsbeispiele für ›Zirkuskuppel‹, ›Circuskuppel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und da wagen sie diese Sprünge dicht unter der Zirkuskuppel noch einmal.
Süddeutsche Zeitung, 27.12.2004
In den letzten Tagen freilich glich er einem Artisten unter der Zirkuskuppel.
Die Zeit, 02.12.1966, Nr. 49
Plötzlich lässt er los und zischt in wirbelnden Pirouetten durch die Zirkuskuppel.
Der Tagesspiegel, 09.12.2000
Sie balancieren auf freistehenden Leitern und heben dabei ihre Partnerinnen per Stange fast bis unter die Zirkuskuppel.
Die Welt, 15.03.2002
Wie ratlos die Euro-Experten unter der Zirkuskuppel herumturnen, zeigt sich sehr deutlich an Professor Wilhelm Hankel.
Der Spiegel, 16.07.2001
Zitationshilfe
„Zirkuskuppel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zirkuskuppel>, abgerufen am 19.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zirkuskünstler
Zirkuskunst
Zirkusfamilie
Zirkuseffekt
Zirkusdirektor
Zirkusleben
Zirkusluft
Zirkusmanege
Zirkusnummer
Zirkuspferd