Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Zirkuskuppel, die

Alternative Schreibung Circuskuppel
Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Zirkuskuppel · Nominativ Plural: Zirkuskuppeln
Worttrennung Zir-kus-kup-pel ● Cir-cus-kup-pel
Wortzerlegung Zirkus Kuppel
Rechtschreibregel § 32 (2)
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
der Sprung des Artisten aus der Zirkuskuppel war eine Sensation

Verwendungsbeispiele für ›Zirkuskuppel‹, ›Circuskuppel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In den letzten Tagen freilich glich er einem Artisten unter der Zirkuskuppel. [Die Zeit, 02.12.1966, Nr. 49]
Und da wagen sie diese Sprünge dicht unter der Zirkuskuppel noch einmal. [Süddeutsche Zeitung, 27.12.2004]
Beim Lob des Virtuosen wird gerne das Bild vom Artisten unter der Zirkuskuppel bemüht. [Die Zeit, 19.10.2009, Nr. 42]
Artisten schweben auf einem an der Decke angebrachten Bild wie aus der Zirkuskuppel auf den Besucher herunter. [Süddeutsche Zeitung, 15.01.2004]
Die Decke wölbt sich wie eine Zirkuskuppel, nimmt jedes Gefühl von Enge. [Süddeutsche Zeitung, 16.03.2000]
Zitationshilfe
„Zirkuskuppel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zirkuskuppel>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zirkuskunst
Zirkusfamilie
Zirkuseffekt
Zirkusdirektor
Zirkusclown
Zirkuskünstler
Zirkusleben
Zirkusluft
Zirkusmanege
Zirkusnummer