Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Zitation, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Zitation · Nominativ Plural: Zitationen
Aussprache 
Worttrennung Zi-ta-ti-on
Wortzerlegung zitieren -ation
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
veraltet (Vor-)‍Ladung vor Gericht
2.
das Zitieren

Thesaurus

Synonymgruppe
(das) Zitiert-Werden · Nennung · Zitat · Zitierung  ●  Zitation  fachspr.
Assoziationen
  • Zitierhäufigkeit  ●  Hirsch-Index fachspr. · Hirschfaktor fachspr. · h-Index fachspr.
  • Zitierkartell · Zitierzirkel

Verwendungsbeispiele für ›Zitation‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Gemessen an Zitationen im Vergleich zum investierten Geld liegen die Briten sogar auf Platz eins. [Die Zeit, 04.08.2003, Nr. 31]
Bei der Häufigkeit der internationalen Zitationen kam die Elektrotechnik sogar auf den ersten Platz. [Der Tagesspiegel, 26.10.2004]
Bislang sei es so, daß die MPG bei wissenschaftlichen Zitationen in der Weltraumforschung weltweit den zweiten Platz einnehme, nach der Nasa. [Die Welt, 25.11.2005]
In der Forschung drehe sich alles um die Zahl der Publikationen und Zitationen oder um Ranking‑Resultate. [Die Zeit, 06.02.2012 (online)]
Neben der Zahl der Veröffentlichungen spielt ihre Zitierhäufigkeit (Zitation) eine Rolle. [Die Zeit, 05.10.2006, Nr. 40]
Zitationshilfe
„Zitation“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zitation>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zitatenschatz
Zitatenlotto
Zitatenlexikon
Zitat
Zitadelle
Zitatlexikon
Zither
Zitherbegleitung
Zitherspiel
Zitherspieler