Zitierung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Zitierung · Nominativ Plural: Zitierungen
Aussprache
WorttrennungZi-tie-rung (computergeneriert)
Wortzerlegungzitieren-ung

Thesaurus

Synonymgruppe
(das) Zitiert-Werden · ↗Nennung · ↗Zitat · Zitierung  ●  ↗Zitation  fachspr.
Assoziationen
  • Zitierhäufigkeit  ●  Hirsch-Index  fachspr. · Hirschfaktor  fachspr. · h-Index  fachspr.
  • Zitierkartell · Zitierzirkel

Typische Verbindungen
computergeneriert

Publikationen Quellen Veröffentlichungen ausführliche häufige

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zitierung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Oster bittet beim nächsten Mal um ebenfalls fette Zitierung, "aufmerksamkeitserregend".
Die Zeit, 27.03.1995, Nr. 13
In vorstehender Zitierung gelten somit die in Klammern angeführten Zahlen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1953]
Dort wurden unter anderem die Häufigkeit der Zitierungen und die Zahl der Publikationen von 1989 bis 1998 ausgewertet.
Süddeutsche Zeitung, 03.05.2002
Steigt nun die Zahl der Zitierungen eines bestimmten Patents, so ist das ein Indikator für verstärkte Entwicklungsaktivitäten auf diesem Gebiet.
C't, 2000, Nr. 6
Die bloße Zitierung von Litzmanns Lebenslauf aus dem Lexikon wirkt gerade an dieser Stelle sehr distanziert.
Barthel, Henner (Hg.), Politische Reden in der DDR, St. Ingbert: Röhrig 1998, S. 177
Zitationshilfe
„Zitierung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zitierung>, abgerufen am 25.05.2018.

Weitere Informationen …