Zitterpartie, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Zitterpartie · Nominativ Plural: Zitterpartien
WorttrennungZit-ter-par-tie (computergeneriert)

Thesaurus

Synonymgruppe
Hängepartie · Zeit der Unsicherheit · Zitterpartie
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abstimmung Ausgang Börse Chipfabrik Rot-Grün Wahlabend abzeichnen alljährlich andauern ausstehen beenden befürchtet bescheren drohen durchstehen echt enden endlos erleben geraten jahrelang lang monatelang nervenaufreibend stundenlang vermeiden wahr weitergehen wochenlang überstehen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zitterpartie‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Finish wurde dann zur befürchteten Zitterpartie, doch irgendwie retteten die Deutschen das Ergebnis über die Zeit.
Die Zeit, 08.05.2013 (online)
Ehe das endlich gesichert war, gab es noch manche Zitterpartie.
Der Tagesspiegel, 21.02.2005
Er jedenfalls werde eine längere politische Zitterpartie nicht mitmachen, kündigte Schneider an.
Süddeutsche Zeitung, 30.09.2002
Die Zitterpartie ende frühestens im Mai, wenn hierzu erste Zahlen vorgelegt würden.
Die Welt, 28.04.1999
Vor der Zitterpartie spricht sich Albrecht auch selber Mut zu.
Der Spiegel, 19.12.1988
Zitationshilfe
„Zitterpartie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zitterpartie>, abgerufen am 19.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zitterpappel
zittern
Zitterlaut
Zitterlähmung
zitterig
Zitterprämie
Zitterrochen
Zitterspiel
zittrig
Zitwer