Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Zivildienst, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Zivildienst(e)s · Nominativ Plural: Zivildienste · wird selten im Plural verwendet
Aussprache [ʦiˈviːldiːnst]
Worttrennung Zi-vil-dienst
Wortzerlegung zivil Dienst
Wortbildung  mit ›Zivildienst‹ als Erstglied: Zivildienstleistende · Zivildienstpflichtige
Duden, GWDS, 1999 und DWDS

Bedeutung

Dienst, den ein Kriegsdienstverweigerer anstelle des Wehrdienstes leistet
In vielen Ländern kann der Dienst an der Waffe aus Gewissensgründen verweigert werden. Der Zivildienst als Ersatz wird überwiegend in sozialen und anderen öffentlichen Einrichtungen geleistet. In Österreich ist dies seit 1975 möglich, in der Schweiz seit 1992. In Deutschland ist mit der Aussetzung der Wehrpflicht 2011 auch der Zivildienst entfallen. An seiner Stelle wurde der Bundesfreiwilligendienst ins Leben gerufen.
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein freiwilliger, verkürzter, verlängerter Zivildienst
in Präpositionalgruppe/-objekt: der Bundesbeauftragte für den, das Bundesamt für Zivildienst; jmdn. zum Zivildienst einberufen, heranziehen, zulassen
hat Präpositionalgruppe/-objekt: Zivildienst für Dienstverweigerer, im Verteidigungsfall
als Genitivattribut: der Wegfall des Zivildienstes
Beispiele:
Im Jahr 2009 leisteten 90555 Kriegsdienstverweigerer Zivildienst, die meisten im sozialen Bereich. Krankenhäuser und Pflegeheime waren häufige Einsatzorte. Als 2011 in der Bundesrepublik Deutschland die allgemeine Wehrpflicht ausgesetzt wurde, fielen überall die so genannten »Zivis« weg. [Döbelner Allgemeine Zeitung, 29.12.2018]
Jeder dritte [österreichische] Wehrpflichtige zieht den Zivildienst dem Präsenzdienst vor – obwohl dieser mit neun statt sechs Monaten um drei Monate länger und oft fordernder ist. [Kurier, 13.07.2010]
Dass bestehende Zivildienste verlängert und freiwillige Zivildiener hinzugezogen werden, um das Gesundheitssystem [während der Pandemie] zu entlasten, ist absolut nachvollziehbar. [Kronen Zeitung, 14.04.2020]
Die Mehrheit der jungen Männer, die zum Zivildienst zugelassen werden, leisten Arbeit im sozialen Bereich. [Basler Zeitung, 20.06.2006]
Von insgesamt 5,9 Millionen […] haben sich während des zweiten Weltkrieges 68000 Briten als Dienstverweigerer bezeichnet. Von ihnen wurden freilich nur knapp 3000 amtlich voll anerkannt, während je rund ein Drittel Zivildienst, waffenlosen Dienst in den Streitkräften oder vollen Militärdienst tun mußte. [Der Spiegel, 16.01.1957, Nr. 3]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
Ersatzdienst · Zivildienst

Typische Verbindungen zu ›Zivildienst‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zivildienst‹.

Zitationshilfe
„Zivildienst“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zivildienst>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zivildiener
Zivilcourage
Zivilbevölkerung
Zivilbeschäftigte
Zivilbeschädigte
Zivildienstleistende
Zivildienstpflichtige
Zivile
Zivilehe
Zivilfahnder