Zivilgefangene

WorttrennungZi-vil-ge-fan-ge-ne
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Völkerrecht im Krieg gefangen genommene Zivilperson

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Soweit sie nicht freigelassen wurden, galten diese Zivilgefangenen seither als verschollen.
Süddeutsche Zeitung, 02.02.1999
Dort sind nämlich sieben brave deutsche Zivilgefangene von den Russen schändlich ermordet worden.
Die Zeit, 27.09.1996, Nr. 40
Der Grund war, daß auf Königstein sich keine Räume für Zivilgefangene befanden, diese mußten erst erstellt werden.
Bebel, August: Aus meinem Leben. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1910], S. 4066
Er sagte, daß sich die Verhandlungen schwierig gestaltet hätten, zumal es zu keiner Einigung über die Repatriierung der deutschen Zivilgefangenen gekommen sei.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1957]
Nach dem Abschluss des Waffenstillstandes mit Frankreich kehrten die nach Marokko verschleppten Zivilgefangenen über Spanien in die Heimat zurück.
o. A.: Interviews der SS-Kriegsberichterkompanie "Sondereinsatz Spanien", 18.11.1940
Zitationshilfe
„Zivilgefangene“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zivilgefangene>, abgerufen am 20.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zivilgarderobe
Zivilflugzeug
Zivilflughafen
Zivilfahndung
Zivilfahnder
Zivilgericht
zivilgerichtlich
Zivilgerichtsbarkeit
Zivilgesellschaft
zivilgesellschaftlich