Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Zivilgericht, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung Zi-vil-ge-richt
Wortzerlegung zivil Gericht2
Wortbildung  mit ›Zivilgericht‹ als Erstglied: zivilgerichtlich
eWDG

Bedeutung

Gericht, Organ eines Gerichts, in dem über Zivilsachen entschieden wird

Typische Verbindungen zu ›Zivilgericht‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zivilgericht‹.

Verwendungsbeispiele für ›Zivilgericht‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nun beschäftigt sich das höchste deutsche Zivilgericht mit diesem Fall. [Die Zeit, 02.11.2009, Nr. 44]
Selbst die Zivilgerichte billigen einem studierenden Kind 950 Mark Unterhalt zu. [Die Zeit, 10.06.1994, Nr. 24]
Man geht in so einem Fall nicht vor ein Zivilgericht. [Süddeutsche Zeitung, 22.12.2003]
So jedenfalls wurde es vom Vater eines der Täter vor dem Zivilgericht grinsend bestätigt. [Die Welt, 18.08.2000]
Unterdessen hat ein Zivilgericht in Rom Öcalan politisches Asyl gewährt. [Die Welt, 06.10.1999]
Zitationshilfe
„Zivilgericht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zivilgericht>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zivilgefangene
Zivilgarderobe
Zivilflugzeug
Zivilflughafen
Zivilfahndung
Zivilgerichtsbarkeit
Zivilgesellschaft
Zivilgesetzbuch
Zivilingenieur
Zivilisation