Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Zivilgerichtsbarkeit

Worttrennung Zi-vil-ge-richts-bar-keit
Wortzerlegung zivil Gerichtsbarkeit
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Gerichtsbarkeit im Bereich des Zivilrechts

Typische Verbindungen zu ›Zivilgerichtsbarkeit‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zivilgerichtsbarkeit‹.

Verwendungsbeispiele für ›Zivilgerichtsbarkeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Denn sie unterstehen nicht dem Militärrecht, und die irakische Zivilgerichtsbarkeit gibt es noch nicht. [Der Tagesspiegel, 09.05.2004]
In der Zivilgerichtsbarkeit, auf die Kühnert kaum eingeht, bietet sich ein durchaus erfreuliches Bild. [Die Zeit, 06.06.1980, Nr. 24]
Doch Artikel 39 sieht vor, daß sich irakische Bürger der Zivilgerichtsbarkeit ihrer eigenen Religionsgemeinschaft unterwerfen können. [Die Welt, 26.10.2005]
Es gibt aber einige Fälle, in denen die Zivilgerichtsbarkeit gegen die diplomatischen Vertreter ausnahmsweise ausgeübt werden kann. [Verdroß, Alfred: Die Entwicklung des Völkerrechts. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 17578]
Ebenso wäre es denkbar, die Arbeitsgerichtsbarkeit, die erst in den zwanziger Jahren von der Zivilgerichtsbarkeit getrennt wurde, wieder mit der ordentlichen Gerichtsbarkeit zu verbinden. [Süddeutsche Zeitung, 22.05.1999]
Zitationshilfe
„Zivilgerichtsbarkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zivilgerichtsbarkeit>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zivilgericht
Zivilgefangene
Zivilgarderobe
Zivilflugzeug
Zivilflughafen
Zivilgesellschaft
Zivilgesetzbuch
Zivilingenieur
Zivilisation
Zivilisationsbruch