Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Zivilgesetzbuch, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Zivilgesetzbuch(e)s · Nominativ Plural: Zivilgesetzbücher
Worttrennung Zi-vil-ge-setz-buch
Wortzerlegung zivil Gesetzbuch
Wortbildung  mit ›Zivilgesetzbuch‹ als Grundform: ZGB
eWDG

Bedeutung

schweizerisch, DDR Gesetzbuch, das die zivilrechtlichen Gesetze enthält
Beispiel:
das Zivilgesetzbuch der DDR

Typische Verbindungen zu ›Zivilgesetzbuch‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zivilgesetzbuch‹.

Verwendungsbeispiele für ›Zivilgesetzbuch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für die Beurteilung dieser Fälle sind Ergänzungen zum Schweizerischen Zivilgesetzbuch vorgenommen worden. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1945]]
Sicher wurden mit dem neuen Zivilgesetzbuch, das nur 480 Paragraphen hat, auch alte Zöpfe abgeschnitten. [Die Zeit, 27.06.1975, Nr. 27]
Auch das Zivilrecht hat gemäß dem neuen Zivilgesetzbuch vom 19. [Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch – L. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 4089]
Und das Europäische Parlament denkt im Augenblick über ein einheitliches europäisches Zivilgesetzbuch nach. [Die Zeit, 24.02.2000, Nr. 9]
Das Gesetz sei eine große Etappe auf dem Weg zum europäischen Zivilgesetzbuch. [Süddeutsche Zeitung, 20.09.2000]
Zitationshilfe
„Zivilgesetzbuch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zivilgesetzbuch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zivilgesellschaft
Zivilgerichtsbarkeit
Zivilgericht
Zivilgefangene
Zivilgarderobe
Zivilingenieur
Zivilisation
Zivilisationsbruch
Zivilisationserscheinung
Zivilisationskrankheit