Zivilleben, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungZi-vil-le-ben (computergeneriert)
WortzerlegungzivilLeben
eWDG, 1977

Bedeutungen

a)
Leben außerhalb des Militärdienstes
Beispiel:
der Feldwebel war im Zivilleben Gärtner
b)
Leben außerhalb der Berufstätigkeit; Privatleben
Beispiel:
Eine schwarze Maske verdeckt sein Gesicht – niemand soll im Zivilleben den Mann [den Henker] wiedererkennen [ZuchardtNarr529]

Typische Verbindungen
computergeneriert

Rückkehr Wiedereingliederung eingliedern entlassen integrieren zurückkehren Übergang

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zivilleben‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ihnen wird man den Übergang in das Zivilleben erleichtern müssen.
Die Zeit, 01.12.2005, Nr. 49
Ich ermutige alle bewaffneten Gruppen, sich wieder in das Zivilleben zu integrieren.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1989]
Das Zivilleben hat jetzt auf drei Jahre für euch ein Ende.
Rehbein, Franz: Das Leben eines Landarbeiters. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1911], S. 44870
In der Armee ist es wie im Zivilleben, eine Hand wäscht die andere.
Der Spiegel, 09.09.1985
Bisher hatten ehemalige Bausoldaten im Zivilleben (Ausbildung und Beruf) erhebliche Nachteile zu erwarten.
o. A. [kk]: Baueinheiten der Natonalen Volksarmee. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1984]
Zitationshilfe
„Zivilleben“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zivilleben>, abgerufen am 13.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zivilkleidung
Zivilkleid
Zivilklamotte
Zivilkläger
Zivilklage
Zivilliste
Zivilluftfahrt
Zivilmacht
Zivilperson
Zivilpolizist