Zollamt, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Zollamt(e)s · Nominativ Plural: Zollämter
Aussprache 
Worttrennung Zoll-amt
Wortzerlegung Zoll2 Amt
Wortbildung  mit ›Zollamt‹ als Erstglied: zollamtlich  ·  mit ›Zollamt‹ als Letztglied: Hauptzollamt
eWDG

Bedeutung

Dienststelle für die Zollabfertigung

Typische Verbindungen zu ›Zollamt‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zollamt‹.

Verwendungsbeispiele für ›Zollamt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er hat nicht dem Zollamt gegenüber ausdrücklich erklärt, daß er nur für sich handeln wolle. [Die Zeit, 23.09.1960, Nr. 39]
Dort gab er an, Geld für das Zollamt zu benötigen. [Süddeutsche Zeitung, 11.09.2000]
Computer gibt es kaum, hier in den Räumen des alten Zollamts in Gießen. [Der Tagesspiegel, 20.11.2002]
Eines konnten die Beamten des Zollamtes aber anscheinend nicht tun, nämlich die Ware richtig lagern. [Die Zeit, 04.05.1950, Nr. 18]
Von einem ehemaligen Zollamt sei hier allerdings nichts zu sehen. [Süddeutsche Zeitung, 06.06.2002]
Zitationshilfe
„Zollamt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zollamt>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zollabkommen
Zollabgabe
Zollabfertigung
Zoll-Linie
Zoll
Zollanmeldung
Zollanschluss
Zollaufschlag
Zollausland
Zollbarriere