Dieser Artikel ist nicht auf dem aktuellen Stand. Er wird im Rahmen des DWDS-Projekts von der Redaktion überarbeitet.

Zombie, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Zom-bie
Wortbildung  mit ›Zombie‹ als Erstglied: ↗Zombieapokalypse
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
im Wodukult   wieder belebter Toter
2.
in Horrorfilmen o. Ä.   Toter, der ein willenloses Werkzeug dessen ist, der ihn zum Leben erweckt hat

Thesaurus

Synonymgruppe
Untoter · Zombie · wiederbeseelte Leiche (Mystik)
Oberbegriffe
  • Fabelwesen · Fantasiegeschöpf · Phantasiegeschöpf · übernatürliches Wesen
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Zombie‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zombie‹.

Verwendungsbeispiele für ›Zombie‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So schmachtete er hin, der erste Zombie der westlichen Welt.
Die Zeit, 25.11.2013, Nr. 47
Vielleicht hat unser Zombie irgendwelche Reize bemerkt, die uns entgangen sind?
Der Tagesspiegel, 08.12.2004
Einmal, das ist schon länger her, hat einer zur Erde gebrüllt, man solle ihn herunterholen, er arbeite nicht länger "mit einem Zombie".
Süddeutsche Zeitung, 21.08.1997
Wer nicht aufpaßt, wird von Monstern in einen Zombie verwandelt.
Bild, 10.02.1999
Andere drängten uns in die Horror-Ecke und schlachteten uns in Büchern und Filmen als Zombies und Organlieferanten aus.
Kerner, Charlotte: Blueprint Blaupause, Weinheim: Beltz & Gelberg 1999, S. 31
Zitationshilfe
„Zombie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zombie>, abgerufen am 01.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zölostat
Zölom
Zollwesen
Zollvorschrift
Zollverwaltung
Zombieapokalypse
zombig
Zömeterium
zonal
Zone