Zoom, das oder der

GrammatikSubstantiv (Neutrum, Maskulinum) · Genitiv Singular: Zooms · Nominativ Plural: Zooms
Aussprache
DWDS-Vollartikel, 2019

Bedeutungen

1.
neutr.
Fotografie, Film Objektiv, bei dem die Brennweite stufenlos verstellt werden kann
Synonym zu Zoomobjektiv
Beispiele:
Wer mit weit ausgefahrenem Zoom und ohne Stativ fotografiert, erhält nicht selten verwackelte Bilder. [Der Tagesspiegel, 24.03.2004]
Ein Zoom, wie man es kurz nennt, ist ein Objektiv mit veränderlicher Brennweite. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 07.06.1994]
Zum Start […] tritt die [Kamera von] Leica allerdings nur mit zwei Objektiven an: einem relativ lichtschwachen Zoom im Bereich 18-56mm. Auf traditionelles Kleinbildformat umgerechnet entspricht das etwa 28-85 mm. [Die Welt, 26.04.2014]
Die geringe Auflösung stört ebenso wie das laute Stuckern des Zooms. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 19.09.2006]
Dann bekommt man ein Gefühl für die Kamera. Vorsicht, wenn mit mehrfachem digitalem Zoom geworben wird, also der Technik, die das Bild näher heranholt: Nur optischer Zoom zählt wirklich. [Der Tagesspiegel, 25.05.2003]
Kollokation:
mit Adjektivattribut: optisches Zoom
2.
mask.
Fotografie Verhältnis zwischen längster und kürzester Brennweite eines optischen Zooms (Lesart 1)
Beispiele:
Das […]Objektiv bietet einen zehnfachen optischen Zoom mit einer Brennweite von 29,8 bis 298 Millimetern. [Neue Zürcher Zeitung, 20.04.2015]
Die Kamera ist mit einem 21fach optischen Zoom und 16 Megapixel ausgestattet, verfügt über Wlan, ein HSDA-Modem und einen 1,4 GHz Quad Core Prozessor. [Der Standard, 07.12.2012]
Das eingebaute Leica-Objektiv liefert 12fachen optischen Zoom. [Bild, 10.02.2005]
Kollokation:
mit Adjektivattribut: dreifacher, vierfacher, […], zwölffacher Zoom
3.
mask.
Informations- und Telekommunikationstechnik Funktion zum Vergrößern oder Verkleinern eines Bildausschnitts
Beispiele:
Mit einem Zoom könnt Ihr den Bildausschnitt problemlos verändern, könnt ranzoomen oder rauszoomen und erhaltet leicht aus einem Motiv mehrere Fotos durch unterschiedliche Bildausschnitte. [blendezwo, 05.01.2016, aufgerufen am 14.09.2018]
Daß der Zoom zum Vergrößern oder Verkleinern des Kartenausschnitts ebenso langsam arbeitet wie die Routenberechnung am Start, ist angesichts der vielen Vorzüge zu verzeihen. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 27.12.2006]
Die interaktive Weltkarte, auf der der Weg des Flugzeugs zu verfolgen ist, läßt sich per Zoom achtfach vergrößern. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 03.08.2006]
Mit einem Zoom läßt sich die Darstellung vergrößern und verkleinern, etwa um schnell auf der www-Seite zu navigieren oder kleine Schrift zu lesen. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 28.10.2003]
Per Zoom befindet sich immer der gerade benötigte Ausschnitt im Bearbeitungsfenster. [Der Tagesspiegel, 30.10.2002]
Kollokation:
mit Adjektivattribut: digitaler Zoom
4.
mask.
Film Filmsequenz, in der in eine Szene hinein oder heraus gezoomt wird
Beispiele:
Der Zoom, ein gleitender Wechsel der Brennweite durch das Vor- und Zurückschnellen des Objektivs in der Kamera, war bis zum Aufkommen der Italowestern ein eher selten gebrauchter Trick. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 11.04.2001]
Der klassische Zoom auf den New Yorker Appartementkomplex zu Beginn des Films wird sich am Ende im Auszoomen von einer psychiatrischen Klinik spiegeln. [vienna.at, 24.04.2013, aufgerufen am 09.02.2016]
Da kommt der Zoom auf den alten Mann, der auf einem Floß überlebt hat. Das soll die Herzen der Weltöffentlichkeit ansprechen und die Portemonnaies öffnen. [Die Zeit, 13.02.2012, Nr. 7]
Es zeigte, durch die Windschutzscheibe eines fahrenden Autos, ein menschenleeres Areal mit Neubauten, dem sich die Kamera mit einem schnellen Zoom näherte. [Süddeutsche Zeitung, 22.03.2000]
übertragen Die Sprache des Films – scharfe Schnitte, Perspektivwechsel, flackerndes Helldunkel, der Zoom aufs scheinbar unbedeutende, entlarvende Detail, […] – beherrscht DeLillos Stil[…]. [Die Zeit, 25.03.1999, Nr. 13]
Mit einem langen, versunkenen Blick auf des Meeres Wellen setzt der Film ein, in einem langsamen Zoom zieht die Kamera sich dann zurück in eine Kabine, aber gleich geht es wieder hinaus aufs Wasser. [Süddeutsche Zeitung, 07.01.1993]
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein langsamer, schneller Zoom
in Koordination: Zooms und Schwenks, Schnitte
5.
mask.
Cocktail aus Weinbrand, Sahne, Honig
Beispiel:
Zoom: 4 cl Weinbrand, 2 cl Sahne 1 cl Honig (flüssig), Eiswürfel; Zubereitung: Die Zutaten mit einigen Eiswürfeln in den Shaker geben und kräftig schütteln. Durch das Barsieb in ein Shortdrink- oder Aperitifglas abseihen. [Cocktail-Rezepte, aufgerufen am 03.04.2019]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Zoom n. Varioobjektiv mit stufenlos verstellbarer Brennweite, Übernahme (20. Jh.) von gleichbed. engl. zoom (lense), zu lautmalendem engl. to zoom ‘summen, surren’, übertragen hinsichtlich des Geräusches ‘schnell hochziehen (ein Flugzeug)’ und hinsichtlich der Brennweiten ‘schnell ansteigen lassen’.

Thesaurus

Technik
Synonymgruppe
Transfokar · ↗Transfokator · Vario-Objektiv · Vario-System · ↗Zoomobjektiv  ●  ↗Gummilinse  ugs. · Zoom  ugs. · pankratisches System  fachspr.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • Reisezoom · Superzoomobjektiv

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ausstattung Autofokus Brennweite Fahrt Funktion Großaufnahme Kamera Kamerafahrt Millimeter Schnitt Schnitte Schwenk Vergrößern Videofunktion digital dreifach ergänzen flexibel heranholen lichtstark optisch vergrößern zehnfach Überblendung

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zoom‹.

Zitationshilfe
„Zoom“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zoom>, abgerufen am 19.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zoologischer Garten
zoologisch
Zoologie
Zoologe
Zoolith
zoomen
Zoomobjektiv
Zoon politikon
Zoonose
Zooparasit