Zuarbeit

GrammatikSubstantiv
WorttrennungZu-ar-beit (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Arbeit, die der Vorbereitung, Unterstützung o. Ä. anderer Arbeiten dient

Thesaurus

Synonymgruppe
Assistenz · ↗Beihilfe · ↗Hilfe · ↗Mitarbeit · ↗Mithilfe (bei) · ↗Unterstützung · Zuarbeit

Typische Verbindungen
computergeneriert

Geheimdienst Ministerium Stasi Verfassungsschutz anweisen leisten mangelnd wissenschaftlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zuarbeit‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dadurch leistet sie die "Zuarbeit" für die Geschlossenen Fonds der IBG.
Der Tagesspiegel, 23.04.1999
Aber die „fehlende stationäre Kompetenz“ in Bonn, die Mann einräumt, verlangt zwingend die Zuarbeit von unten.
Die Zeit, 02.03.1984, Nr. 10
Wie muss man sich diese spezielle Form der Zuarbeit oder Zusammenarbeit vorstellen?
Süddeutsche Zeitung, 14.03.2003
Wir brauchen auch mehr wissenschaftliche Zuarbeit und eine weit besser organisierte Bundesgeschäftsstelle.
Der Spiegel, 11.03.1985
Die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten verlassen sich bei ihrer Berichterstattung an Wahlabenden auf die Zuarbeit der Institute.
o. A. [dr./eli.]: Wahlanalysen. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1989]
Zitationshilfe
„Zuarbeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zuarbeit>, abgerufen am 15.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zuallerunterst
zualleroberst
zuallermeist
zuallerletzt
zuallererst
zuarbeiten
Zuarbeiter
zuäußerst
Zuave
zuballern