Zubehör, das oder der

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Zubehör(e)s · Nominativ Plural: Zubehöre · wird meist im Singular verwendet
Nebenform Zubehör · Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Zu-be-hör
Wortbildung  mit ›Zubehör‹ als Erstglied: Zubehörhandel  ·  mit ›Zubehör‹ als Letztglied: Autozubehör · Bootszubehör · Campingzubehör · Kraftfahrzeugzubehör
eWDG

Bedeutung

einzelne Teile, Gegenstände, die zur Ausstattung, Vervollständigung von etw., besonders zur Ergänzung eines technischen Geräts dienen
Beispiele:
eine Werkstatt mit allem Zubehör
das Zubehör des Staubsaugers, Fotoapparates, Fotografen
auf der Ausstellung werden alle Sorten Fahrräder, Einzelteile und Zubehör gezeigt
Nebelscheinwerfer sind ein wichtiges Zubehör für Kraftwagen
sie hatte sich [Dativ] ein Kostüm gekauft und allerlei modisches Zubehör wie Schuhe, Hut und Handtasche
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Zubehör · zugehörig · zugehören
Zubehör n. (älter auch m. und f.) ‘zu einer Ausstattung gehörende, ergänzende Teile’ (bei Geräten, Werkzeugen u. dgl.), rechtssprachlich ‘mit einem Besitz oder Herrschaftsanspruch verbundene Rechte’ (17. Jh.). Zum Verb gehören ‘in Besitz sein’ (s. d.) tritt das Substantiv mhd. zuogehœrde, frühnhd. zugehör im oben genannten rechtssprachlichen Sinne (nhd. nur selten bis ins 19. Jh.). Im nd. Gebiet steht dafür im Anschluß an mnd. behȫren ‘in Besitz sein, zukommen, zustehen’ und behȫr f. n. ‘was jmdm. zusteht, zukommt’ verdeutlichendes mnd. tōbehȫr(e) f. n. Darauf beruht wohl im 17. Jh. (zunächst bei norddeutschen und mitteldeutschen Schriftstellern) auftretendes Zubehör. Vgl. aber zugehörig Adj. ‘Teil eines Ganzen bildend, dazugehörend’ (16. Jh.), zugehören Vb. ‘zu jmdm., etw. gehören, angehören, zustehen, gebühren’ (16. Jh.); s. gehören.

Thesaurus

Synonymgruppe
Leistungsumfang · Lieferumfang · Lieferungsumfang · Zubehör
Synonymgruppe
Zubehör  ●  Zubehörteile  Plural
Synonymgruppe
Beigabe · Zubehör · Zusatz

Typische Verbindungen zu ›Zubehör‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zubehör‹.

Verwendungsbeispiele für ›Zubehör‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Kauf eines bestimmten Geräts grenzt auch die Optionen für das Zubehör ein.
Der Tagesspiegel, 06.12.2001
Wenn Sie ein neues Gerät kaufen, muss der erste Satz Zubehör bereits enthalten sein.
Bild, 16.09.2000
Selbstverständlich ist auch die Industrie mit dem Zubehör reich vertreten.
o. A.: Eröffnung der 16. Großen Deutschen Rundfunk- und Fernsehausstellung 1939 auf dem Berliner Messegelände, 28.07.1939
Außerdem ist es durch die Ausstattung mit dem üblichen Zubehör mehr auf den Alltagsgebrauch abgestimmt.
Van der Plas, Rob: Das Fahrrad, Ravensburg: Maier 1989, S. 14
Die gestrenge Frau Mode hat sich trotz all ihrer Launen bereits seit geraumer Zeit entschlossen, auch unechten Schmuck als weibliches Zubehör zu gestatten.
Graudenz, Karlheinz u. Pappritz, Erica: Etikette neu, Berlin: Deutsche Buch-Gemeinschaft 1967 [1956], S. 152
Zitationshilfe
„Zubehör“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zubeh%C3%B6r>, abgerufen am 25.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zubehauen
zubauen
Zubau
zuballern
Zuave
Zubehörhandel
Zubehörkatalog
Zubehörteil
zubeißen
zubekommen