Zuchtschwein, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Zuchtschwein(e)s · Nominativ Plural: Zuchtschweine
WorttrennungZucht-schwein
WortzerlegungZuchtSchwein
DWDS-Vollartikel, 2019

Bedeutung

durch Zucht (1) kontrolliert reproduziertes Schwein (1)
Beispiele:
Der diesjährige Tierbeurteilungswettbewerb für Zuchtschweine der Landkreise Nienburg und Diepholz fand am 18. Februar an der Eberstation in Rohrsen statt. [Topgenentik, 15.12.2015, aufgerufen am 15.09.2018]
Meist übertragen Wildschweine den Schweinepesterreger auf Zuchtschweine. [Bild, 27.02.2006]
Dänische Schweine sterben an Fettsucht – jedes zehnte Zuchtschwein muss notgeschlachtet werden, weil es so dick ist, dass es nicht mehr stehen kann. [Bild, 14.12.1999]
Man darf nicht zu viel[e] Ferkel in einem gemeinschaftlichen Stalle zusammenhalten; die stärkeren sondert man von den schwächeren ab, damit sie diese nicht vom Futter abtreiben. Zu Zuchtschweinen wählt man die besten vom Frühjahrswurf aus. Die zur Zucht bestimmten jungen Eber werden schon in einem Alter von 3 – 4 Monaten abgesondert. [Schlipf, Johann Adam: Schlipfs populäres Handbuch der Landwirtschaft, Berlin: Parey 1918, S. 502]

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ferkel

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zuchtschwein‹.

Zitationshilfe
„Zuchtschwein“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zuchtschwein>, abgerufen am 12.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zuchtschaf
Zuchtsau
Zuchtrute
Zuchtrind
Zuchtrennen
Zuchtstall
Zuchtstamm
Zuchtstätte
Zuchtstier
Zuchtstute