Zuckerbäcker, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungZu-cker-bä-cker (computergeneriert)
eWDG, 1977

Bedeutung

veraltend, österreichisch Konditor

Thesaurus

Synonymgruppe
Feinbäcker · ↗Konditor  ●  ↗Confiseur  schweiz. · ↗Patissier  franz. · Zuckerbäcker  veraltet
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Derwisch Koch gelernt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zuckerbäcker‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Zuckerbäcker ist aber auch ein Bäcker, nur mit höherer Bildung.
Die Zeit, 23.06.1972, Nr. 25
Der Zuckerbäcker geht zum Jäger über, im merkwürdig gefüllten Freien.
Bloch, Ernst: Das Prinzip Hoffnung Bd. 1, Berlin: Aufbau-Verl. 1954, S. 24
Es gibt keinen Berufsfußballer, der beim Zuckerbäcker fabriziert worden ist.
Beckenbauer, Franz: Einer wie ich, München: Wilhelm Heyne Verlag 1977, S. 266
Hamburgs bekanntester Konditor ist deshalb mehr als nur ein erfolgreicher Zuckerbäcker.
Die Welt, 15.11.2003
Als gelernter Zuckerbäcker verziert er Torten mit den schönsten Sahnespritzern.
Bild, 23.11.2000
Zitationshilfe
„Zuckerbäcker“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zuckerbäcker>, abgerufen am 10.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zuckeraustauschstoff
Zuckerausfuhr
zuckerarm
Zucker
zücken
Zuckerbäckerei
Zuckerbäckerstil
zuckerbestreut
Zuckerbörse
Zuckerbrezel