Zuckerl, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Zuckerls · Nominativ Plural: Zuckerl
Aussprache
WorttrennungZu-ckerl
WortzerlegungZucker-l
Wortbildung mit ›Zuckerl‹ als Letztglied: ↗Wahlzuckerl
eWDG, 1977

Bedeutung

süddeutsch, österreichisch Süßigkeit, Bonbon

Thesaurus

Synonymgruppe
Bonbon  ●  ↗Klümpchen  regional · Täfeli  schweiz. · Zuckerl  österr., bair. · Zältli  schweiz. · Bömsken  ugs., ruhrdt.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen
  • Zucker

Typische Verbindungen
computergeneriert

besonder fein verteilen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zuckerl‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach dem Spiel wandert das Zuckerl übrigens nicht, wie ein Reporter vermutete, in den Tee.
Süddeutsche Zeitung, 14.02.2003
Ich hielt es für ein Zuckerl, nahm es in den Mund und verschluckte es.
Die Zeit, 03.08.2007, Nr. 32
Wenigstens einer der immer noch zahlreichen amerikanischen Präsidentschaftskandidaten hat den Deutschen ein besonderes Zuckerl anzubieten.
Die Zeit, 23.04.1976, Nr. 18
Es ist für jeden Stürmer das Zuckerl, Tore zu erzielen ", sagte Sportdirektor Dietmar Beiersdorfer.
Die Welt, 14.03.2006
Möglicherweise haben, auch wenn die Mehrheit der Befragten die Kompensationen als ungenügend empfindet, die "Zuckerl" namens Entfernungspauschale und Heizkostenzuschuss gewirkt.
Der Tagesspiegel, 20.10.2000
Zitationshilfe
„Zuckerl“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zuckerl>, abgerufen am 14.11.2018.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zuckerkuchen
Zuckerkruste
Zuckerkrümel
Zuckerkringel
Zuckerkrankheit
Zuckerlecken
Zuckerlösung
Zuckermarkt
Zuckermasse
Zuckermelone