Zufluss, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Zuflusses · Nominativ Plural: Zuflüsse
Aussprache
WorttrennungZu-fluss
Grundformzufließen
Ungültige SchreibungZufluß
Rechtschreibregeln§ 2, § 25 (E1)
Wortbildung mit ›Zufluss‹ als Letztglied: ↗Kapitalzufluss · ↗Mittelzufluss
eWDG, 1977

Bedeutungen

1.
das Zufließen
entsprechend der Bedeutung von zufließen (Lesart 1 u. 2)
entsprechend der Bedeutung von zufließen (Lesart 1)
Beispiel:
der Zufluss von frischem Wasser
entsprechend der Bedeutung von zufließen (Lesart 2)
Beispiel:
sein Vermögen wuchs durch den Zufluss ständig neuer Einnahmen
2.
Gewässer, das in ein anderes Gewässer fließt
Beispiel:
der See wird von nur einem Zufluss gespeist

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abfluß Aktienfonds Anlagegeld Anlagekapital Anlegergeld Auslandsgeld Auslandskapital Barmittel Direktinvestition Fluchtgeld Geldmarktfonds Investitionskapital Investmentfonds Investorengeld Kapital Kapitalverkehr Kundengeld Liquidität Neugeld Oberlauf Privatkapital Rentenfonds Spargeld Süßwasser Weichsel austrocknen stet stetig verringert versiegen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zufluß‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In diesem Jahr erwarten wir keinen massiven Zufluß von frischem Geld mehr.
Der Tagesspiegel, 03.04.1998
In diesem Zeitpunkt werde sich auch der Zufluß amerikanischen Rüstungsmaterials reduzieren.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1951]
Man stellt alle Zuflüsse ab und läßt das Wasser langsam abfließen.
Schlipf, Johann Adam: Schlipfs populäres Handbuch der Landwirtschaft, Berlin: Parey 1918, S. 921
Andererseits ist das mythische Weltbild gegenüber dem Zufluß von Erfahrungen aus dem profanen Handlungsbereich geöffnet.
Habermas, Jürgen: Theorie des kommunikativen Handelns - Bd. 2. Zur Kritik der funktionalistischen Vernunft, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1981, S. 279
Der rasch anschwellende Strom metaphysischen Denkens speiste sich aus vielen Zuflüssen, darunter auch aus wiedererweckten alten Philosophien.
Freyer, Hans: Gesellschaft und Kultur. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 25050
Zitationshilfe
„Zufluss“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zufluss>, abgerufen am 17.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zufluchtsstätte
Zufluchtsort
Zufluchtshafen
Zuflucht
Zuflöte
Zuflußgraben
Zuflußrohr
zuflüstern
zufolge
zufrieden