Zugänglichkeit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungZu-gäng-lich-keit (computergeneriert)
Wortzerlegungzugänglich-keit

Thesaurus

Synonymgruppe
Aufgeschlossenheit · ↗Aufnahmebereitschaft · ↗Interessiertheit · ↗Offenheit · ↗Wachheit (für) · Zugänglichkeit
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Akte Archiv Behinderte Bibliothek Grundstück Information Offenheit Sammlung Transparenz Verständlichkeit allgemein erleichtern frei gewährleisten leicht mangelnd unmittelbar öffentlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zugänglichkeit‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Unser Ziel ist es aber, die Zugänglichkeit von Politik zu erhöhen.
Die Zeit, 12.06.2012, Nr. 19
Allerdings darf man die Zugänglichkeit der deutschen Forschung nicht überschätzen.
Süddeutsche Zeitung, 22.03.2002
Die geistige Produktion von heute, die Forschung wie die Kunst und die Dichtung, hat diese Zugänglichkeit nicht.
Freyer, Hans: Gesellschaft und Kultur. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 24957
Vielmehr sind die Grade der Zugänglichkeit von Umgebungszuständen mit ihren objektiv-realen Eigenschaften bedeutsam.
Klix, Friedhart: Information und Verhalten, Berlin: Deutscher Verl. der Wissenschaften 1971, S. 37
Die Liste soll die Denkmäler vor allem in der ganzen Welt bekanntmachen und die Staaten verpflichten, sich für ihren Schutz und leichte Zugänglichkeit einzusetzen.
o. A. [E. B.]: UNESCO-Liste der Welt-Kulturgüter. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1980]
Zitationshilfe
„Zugänglichkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zugänglichkeit>, abgerufen am 25.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zugänglich
zugängig
Zugang
Zugabteil
Zugabstand
Zugangsberechtigung
Zugangsbeschränkung
Zugangschance
Zugangsdaten
Zugangsgasse