Zugabstand, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungZug-ab-stand
WortzerlegungZugAbstand
eWDG, 1977

Bedeutung

zeitlicher Abstand zwischen Zügen, die hintereinander eine Strecke befahren
Beispiel:
der Zugabstand beträgt 25 Minuten

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auf dem Ring ist am Tag ein Zugabstand zwischen fünf und sechs Minuten üblich.
Der Tagesspiegel, 22.06.2002
In nicht mehr ferner Zukunft sollen auch Satelliten die Zugabstände überwachen.
Die Zeit, 17.04.1995, Nr. 16
Auf einer elektronischen Wandtafel werden sämtliche Zugbewegungen mitsamt ihren Geschwindigkeiten und den aktuellen Zugabständen abgebildet.
Die Zeit, 30.08.1996, Nr. 36
Zwischen Pankow und Theodor-Heuss-Platz wird der Zugabstand von 16 bis 5 Uhr morgens auf 5 Minuten verdichtet.
Die Welt, 30.12.2002
Von 22 Uhr bis 1.30 Uhr ist zwischen Spandau und Olympiastadion Zugabstand nur alle 20 Minuten mit S75.
Bild, 28.05.2001
Zitationshilfe
„Zugabstand“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zugabstand>, abgerufen am 20.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zugabfahrt
Zugabeverordnung
Zugabeartikel
Zugabe
Zug-um-Zug-Leistung
Zugabteil
Zugang
zugängig
zugänglich
Zugänglichkeit