Zugabteil, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Zugabteil(e)s · Nominativ Plural: Zugabteile
Worttrennung Zug-ab-teil

Typische Verbindungen zu ›Zugabteil‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zugabteil‹.

Verwendungsbeispiele für ›Zugabteil‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Schweigend setzen wir uns auf die einzige Bank im Zugabteil.
Die Zeit, 14.04.2008, Nr. 15
Ein junger Mann und eine junge Frau lernen sich in einem Zugabteil kennen.
Die Welt, 30.12.1999
Ein junger Mann lehnt am Fenster seines Zugabteils und lächelt in die Kamera.
Der Spiegel, 28.01.1991
Dann betritt eine junge Kanadierin das Zugabteil, und der Sohn beschließt, mit ihr anzubändeln.
konkret, 1993
Dann habe ihr im Zugabteil ein Japaner gegenübergesessen, der hörbar mit den Wimpern geklimpert habe.
konkret, 1988
Zitationshilfe
„Zugabteil“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zugabteil>, abgerufen am 27.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zugabstand
Zugabfahrt
Zugabeverordnung
Zugabeartikel
Zugabe
Zugang
zugängig
zugänglich
Zugänglichkeit
Zugangsberechtigung