Zugegensein, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Zugegenseins · wird nur im Singular verwendet
Aussprache [ʦuˈgeːgn̩ˌzaɪ̯n]
Worttrennung Zu-ge-gen-sein
Wortzerlegung 

Thesaurus

Synonymgruppe
Beisein · ↗Dasein · ↗Gegenwart · ↗Präsenz  ●  ↗Anwesenheit (einer Person)  Hauptform · Zugegensein  geh.
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Zugegensein‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber dann, im Januar, nach einem knappen halben Jahr täglichem Zugegensein im Fliederweg, fangen sie an, beiseite zu treten.
Die Zeit, 31.12.2012 (online)
In der Gesprächspsychotherapie ist »Echtheit, Selbstkongruenz und reales Zugegensein« des Therapeuten ein Kernbestandteil des Therapieprozesses.
Wetzel, Helmut u. Linster, Hans Wolfgang: Psychotherapie. In: Asanger, Roland u. Wenninger, Gerd (Hgg.) Handwörterbuch Psychologie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1980], S. 28887
Zitationshilfe
„Zugegensein“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zugegensein>, abgerufen am 30.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zugegen
zugegebenermaßen
zugeben
Zugdichte
Zugbrücke
zugehen
Zugeher
Zugeherin
Zugehfrau
zugehören