Zuggarnitur, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungZug-gar-ni-tur (computergeneriert)
WortzerlegungZugGarnitur1
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Eisenbahn (als Einheit eingesetzte) zusammengehörige Eisenbahnfahrzeuge (gleicher Bauart)

Verwendungsbeispiele für ›Zuggarnitur‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Weitere 250 Millionen Mark sollen in neue Zuggarnituren investiert werden.
Süddeutsche Zeitung, 10.12.1998
Seit zehn Jahren muss er keine Zuggarnituren mehr über die Gleise steuern.
Die Zeit, 18.02.2013, Nr. 07
Zu diesem Zweck sollen neue Zuggarnituren, die für das Allgäu vorgesehen sind, einstweilen in Ostbayern zum Einsatz kommen.
Süddeutsche Zeitung, 28.10.2000
Fünfhundert Meter Gleislänge zeigt die Anlage, 30 Zuggarnituren wetzen über 90 Fahrwege, passieren 164 Weichen und 150 Signale.
Die Zeit, 19.10.1984, Nr. 43
Zitationshilfe
„Zuggarnitur“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zuggarnitur>, abgerufen am 20.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zuggardine
Zugfunk
Zugführer
zugfrei
Zugförderung
Zuggeschwindigkeit
Zuggestampf
Zuggestampfe
Zugglocke
Zuggraben