Zugkontrolle, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Zugkontrolle · Nominativ Plural: Zugkontrollen
Worttrennung Zug-kon-trol-le · Zug-kont-rol-le
Wortzerlegung Zug Kontrolle
eWDG

Bedeutungen

1.
Kontrolle der Fahrgäste hinsichtlich des Fahrtausweises, Personalausweises, der mitgeführten Gepäckstücke
2.
Personen, die Zugkontrollen (1) durchführen

Verwendungsbeispiele für ›Zugkontrolle‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bei der Zugkontrolle, die damit keineswegs aufgehoben ist, achtet der Schaffner auf diesen Stempel. [Die Zeit, 27.01.1992, Nr. 04]
Beckstein sieht in den grenzüberschreitenden Zugkontrollen im Rahmen der sogenannten Schleierfahndung eine weitere wichtige Ausgleichsmaßnahme für den Wegfall der Grenzkontrollen zu Österreich. [Süddeutsche Zeitung, 28.12.2000]
Dazu gehöre auch die Begleitung von Fußballfans durch szenekundige Beamte, Zugkontrollen, Kontrollstellen auf den voraussichtlichen Anreisewegen sowie die Zusammenarbeit der Polizeibehörden der beteiligten Länder. [Die Welt, 27.01.2000]
Dem Urteil war die Klage eines dunkelhäutigen Studenten aus Kassel vorausgegangen, der im Dezember 2010 bei einer Zugkontrolle mit zwei Bundespolizisten aneinander geraten war. [Die Zeit, 30.10.2012, Nr. 44]
Der Shinkansen mit 800 Fahrgästen an Bord kam erst acht Minuten später in einem Bahnhof der Provinz Okayama durch die automatische Zugkontrolle zum Stehen. [Die Welt, 28.02.2003]
Zitationshilfe
„Zugkontrolle“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zugkontrolle>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zugklappe
Zugjalousie
Zuggraben
Zugglocke
Zuggestampfe
Zugkraft
Zugladung
Zuglampe
Zugleine
Zugluft