Zugpferd, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Zugpferd(e)s · Nominativ Plural: Zugpferde
Worttrennung Zug-pferd
Wortzerlegung  Zug Pferd
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
als Zugtier dienendes Pferd
2.
a)
jmd. oder etw. besonders zugkräftig Wirkendes; Magnet
b)
jmd., der durch seine Aktivität andere mitreißt

Thesaurus

Synonymgruppe
Hit · Kassenerfolg · Kassenmagnet · Kassenschlager · Knüller · Publikumserfolg · Verkaufsschlager · hohe Verkaufszahlen (erreichen)  ●  Bestseller  engl. · Goldesel  ugs., fig. · Reißer  ugs. · Renner  ugs. · Schnelldreher (Kaufmannssprache)  fachspr. · Zugpferd  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Anziehungspunkt · Attraktion · Publikumsmagnet  ●  Highlight  engl. · Bringer  ugs. · Brüller  ugs., salopp · Burner  ugs., engl. · Kracher  ugs. · Zugnummer  ugs. · Zugpferd  ugs.
Unterbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Treibkraft · Triebkraft · treibende Feder · treibende Kraft  ●  Motor  fig. · Triebfeder  fig. · Zugmaschine  fig. · Zugpferd  fig.
Assoziationen
Zoologie
Synonymgruppe
Arbeitspferd · Kaltblutpferd · Kaltblüter · Zugpferd
Oberbegriffe
  • Einhufer · Gaul · Ross  ●  Pferd  Hauptform · Rössel  regional · Rössli  schweiz. · (der) Zosse(n)  ugs. · Hottehü  ugs., Babysprache · Hottemax  ugs., Babysprache
Unterbegriffe
  • Friese · Friesenpferd · Schwarze Perle · Schwarzes Puscheltier
  • Belgier · Belgisches Kaltblut · Brabanter · Flamländer · Flämisches Pferd
  • Holländisches Kaltblut  ●  Nederlands trekpaard  niederländisch · Niederländisches Kaltblut  Hauptform · Zeeuws trekpaard  niederländisch
  • Noriker · Pinzgauer
  • Schleswiger Kaltblut  ●  Slesviger  dänisch · Slesvigsk Koldblod  dänisch
  • Russischer Ardenner · Russisches Kaltblut

Typische Verbindungen zu ›Zugpferd‹ (computergeneriert)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zugpferd‹.

Verwendungsbeispiele für ›Zugpferd‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bei Ankauf von Zugpferden ist besonders auf gleiche Größe, Stärke, Kraft und Temperament zu sehen.
Schlipf, Johann Adam: Schlipfs populäres Handbuch der Landwirtschaft, Berlin: Parey 1918, S. 601
In den Parteien haben die Personen, die für wert befunden werden, als sogenannte "Zugpferde" die Wähler zu betören, einen langen und schwierigen Weg hinter sich.
o. A.: PARTEIEN. In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1986]
Und je mehr seine Vision mit den Bestrebungen anderer Länder übereinstimmt, desto besser kann es seine Rolle als Zugpferd erfüllen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1998]
Der wirtschaftliche Erfolg des deutschen Films leitet sich jedoch aus seinen Zugpferden ab.
Die Zeit, 03.02.2005, Nr. 06
Zugpferd der Entwicklung sei nach wie vor der kräftig expandierende Export.
Die Welt, 07.09.2000
Zitationshilfe
„Zugpferd“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zugpferd>, abgerufen am 24.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zugpersonal
Zugochse
Zugnummer
Zugnetz
Zugmittel
Zugpflaster
Zugposaune
Zugprüfung
zugraben
zugreifen