Zugposaune, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Zugposaune · Nominativ Plural: Zugposaunen
WorttrennungZug-po-sau-ne

Verwendungsbeispiele für ›Zugposaune‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Gute Unterhaltung ist harte Arbeit, gerade wenn man mit der schwerfälligen Zugposaune Funk-Jazz spielt und noch einen riesigen Kugelbauch hat.
Süddeutsche Zeitung, 27.01.1994
Ausgerüstet mit Zugposaune und Flügelhorn, Meeresschneckenhaus, Tonband und eigener Stimmband-Potenz, folgte er ihrer nur noch in Bruchstücken erkennbaren Spur.
Die Welt, 23.09.2002
Mit Flügelhorn, Zugposaune, Harmonika, Klarinette, Teufelsgeige und Trommelgitarre sorgen sie täglich für gute Laune - die Neujohrsgeiger aus Österreich.
Bild, 04.01.1999
Zitationshilfe
„Zugposaune“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zugposaune>, abgerufen am 21.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zugpflaster
Zugpferd
Zugpersonal
Zugochse
Zugnummer
Zugprüfung
zugraben
zugreifen
Zugreise
Zugrichtung