Zugriffsrecht, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Zugriffsrecht(e)s · Nominativ Plural: Zugriffsrechte
WorttrennungZu-griffs-recht

Typische Verbindungen
computergeneriert

Benutzer Datei Datum Kanzlerkandidatur Vergabe Verzeichnis besitzen definieren einräumen entsprechend erst festlegen legislativ regeln sichern unterschiedlich vergeben verwalten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zugriffsrecht‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die konkurrierende Gesetzgebung bleibt erhalten mit dem so genannten Zugriffsrecht als Option.
Süddeutsche Zeitung, 10.11.2004
Nur für das jeweils erste Programm vor Ort haben sie das erste Zugriffsrecht.
Die Zeit, 20.11.1987, Nr. 48
Wenn das eintritt, gibt es andere Sorgen als das "erste Zugriffsrecht".
Die Welt, 20.02.2001
Dann wäre es nicht mehr ein begrenztes Zugriffsrecht, sondern selbst eine allgemeine Organisationskompetenz.
Böckenförde, Ernst-Wolfgang: Die Organisationsgewalt im Bereich der Regierung, Berlin: Duncker u. Humblot 1964, S. 291
Schließlich steht der CSU das Zugriffsrecht auf zwei Ministerien zu.
Bild, 07.10.2005
Zitationshilfe
„Zugriffsrecht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zugriffsrecht>, abgerufen am 09.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zugriffsmöglichkeit
Zugriffsberechtigung
zugriffsberechtigt
zugriffig
Zugriff
Zugriffszeit
zugrinsen
zugrunde
zugrundegehen
zugrundelegen