Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Zugspannung, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Zug-span-nung
Wortzerlegung Zug Spannung
eWDG

Bedeutung

Physik durch Spannung in einem Material entstandene Zugkraft
Beispiel:
die Zugspannung im Stahlbeton, Material

Verwendungsbeispiele für ›Zugspannung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Infolge ihrer Zugspannung wird sie dabei an die Wand gepreßt. [o. A.: Klettern an zwei Seilen. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1997 [1996]]
Das ursprüngliche AT‑Kabel reicht nach dem Versetzen eines Steckers gerade so, aber der Controller steht unangenehm stark unter Zugspannung. [C't, 1990, Nr. 6]
Gleichzeitig stehen die winzigen Drähte bei niedrigen Temperaturen unter mechanischer Zugspannung, die durch Prozesse bei der Produktion erzeugt wurde. [Süddeutsche Zeitung, 09.10.1997]
Sie starben, weil die Häuser die Zugspannungen, die bei Erdbeben auftreten, nicht aufnehmen konnten. [Die Zeit, 06.05.2002, Nr. 18]
Trotz der bereits beschränkten Verkehrsbelastung treten nicht zulässige Zugspannungen im Mauerwerk auf. [Die Welt, 19.01.2000]
Zitationshilfe
„Zugspannung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zugspannung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zugsicherung
Zugsekretärin
Zugsekretariat
Zugseil
Zugscheit
Zugstange
Zugstiefel
Zugstiefelette
Zugstrecke
Zugstück