Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Zugstange, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Zugstange · Nominativ Plural: Zugstangen
Worttrennung Zug-stan-ge
Wortzerlegung Zug Stange

Verwendungsbeispiele für ›Zugstange‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Hier zählen schnelle Rotationen, im Sprung verrenken sich die jungen Körper derart, daß die Zugstange ("Bar") hinter dem Rücken durchgereicht werden kann. [Die Welt, 23.08.2005]
Zugstangen und Stahlfedern halten die versetzt angeordneten 50 Meter langen und sieben Meter hohen Holzpakete zusammen. [Die Welt, 12.05.2000]
Zugstangen und Stahlfedern halten die 50 Meter langen und sieben Meter hohen Holzpakete zusammen. [Bild, 07.09.2000]
Vierhundert Erdarbeiter und dreihundert Maurer formten den Berg um, bauten eine Autostraße hinauf, unterfingen die Last des Gebäudes mit riesigen Pfeilern, Zugstangen und Ankerplatten. [Reger, Erik [d.i. Dannenberger, Hermann]: Union der festen Hand, Kronberg/Ts.: Scriptor 1976 [1931], S. 966]
Zitationshilfe
„Zugstange“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zugstange>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zugspannung
Zugsicherung
Zugsekretärin
Zugsekretariat
Zugseil
Zugstiefel
Zugstiefelette
Zugstrecke
Zugstück
Zugtelefon