Zugtier, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungZug-tier
WortzerlegungZugTier
eWDG, 1977

Bedeutung

zum Ziehen von Lasten benutztes Tier

Thesaurus

Synonymgruppe
Arbeitstier · Zugtier
Oberbegriffe
Unterbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Gerät Hund Pferd Riemenwerk Wagen menschlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zugtier‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dabei wurden die Männer wie Zugtiere vor den Karren gespannt.
Die Welt, 13.08.2001
Länger hielt und hält sich kein Zugtier auf den Beinen.
Die Zeit, 13.10.2008, Nr. 33
Für kleinere und selbst noch für mittlere Wirtschaften ist die Kuh das rationellste Zugtier.
Die Landfrau, 16.08.1925
Die Geschirre der Zugtiere, Säcke und Planen, die bei Feuchtigkeit leicht schimmeln oder stocken, soll man luftig aufbewahren.
Maier-Bode, Friedrich Wilhelm (Hg.), Das Buch des Bauern, Hiltrup (Westf.): Landwirtschaftsverl. 1954 [1953], S. 360
Auch diese Redensart ist wohl von dem mit Zugtieren bespannten Wagen übertragen worden.
Röhrich, Lutz: Strang. In: Lexikon der sprichwörtlichen Redensarten [Elektronische Ressource], Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1994], S. 21129
Zitationshilfe
„Zugtier“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zugtier>, abgerufen am 08.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zugtelephon
Zugtelefon
Zugstück
Zugstrecke
Zugstiefelette
Zugtrieb
Zugtrompete
zugucken
Zugunglück
zugunsten