Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Zugtier, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Zugtier(e)s · Nominativ Plural: Zugtiere
Aussprache 
Worttrennung Zug-tier
Wortzerlegung Zug Tier
eWDG

Bedeutung

zum Ziehen von Lasten benutztes Tier

Thesaurus

Synonymgruppe
Arbeitstier · Zugtier
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Zugtier‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zugtier‹.

Verwendungsbeispiele für ›Zugtier‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dabei wurden die Männer wie Zugtiere vor den Karren gespannt. [Die Welt, 13.08.2001]
In weiten Teilen der Welt ist das Rind als Zugtier immer noch unentbehrlich. [Die Welt, 15.05.2000]
Für kleinere und selbst noch für mittlere Wirtschaften ist die Kuh das rationellste Zugtier. [Die Landfrau, 16.08.1925]
Länger hielt und hält sich kein Zugtier auf den Beinen. [Die Zeit, 13.10.2008, Nr. 33]
Man bestiehlt sie, man schändet sie, man demütigt sie oder hält sie sich als Zugtier. [Die Zeit, 25.09.1981, Nr. 40]
Zitationshilfe
„Zugtier“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zugtier>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zugtelefon
Zugstück
Zugstrecke
Zugstiefelette
Zugstiefel
Zugtrieb
Zugtrompete
Zugunglück
Zugverband
Zugverbindung