Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Zuhilfenahme, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Zuhilfenahme · wird nur im Singular verwendet
Aussprache 
Worttrennung Zu-hil-fe-nah-me
Wortzerlegung zu1 Hilfe Nahme
eWDG

Bedeutung

papierdeutsch Verwendung einer Sache, die der Erreichung eines Zieles förderlich ist
Beispiel:
die Zuhilfenahme kybernetischer Methoden auf dem Gebiet der Gesellschaftswissenschaften
unter Zuhilfenahme
Beispiel:
Bach dirigierte sie [die übrigen Mitglieder des Orchesters] … unter gleichzeitiger Zuhilfenahme der Geige in der Linken [ H. FranckJ. S. Bach278]
ohne Zuhilfenahme
Beispiel:
der Dompteur erreichte sein Ziel ohne Zuhilfenahme der Peitsche

Typische Verbindungen zu ›Zuhilfenahme‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zuhilfenahme‹.

Verwendungsbeispiele für ›Zuhilfenahme‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das ist aber nicht so sehr schwer, selbst ohne Zuhilfenahme der anderen Quellen. [Delbrück, Hans: Geschichte der Kriegskunst im Rahmen der politischen Geschichte - Erster Teil: Das Altertum, Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1920], S. 623]
Was er akustisch vermitteln will, ist „Musik des Jenseits“ unter Zuhilfenahme elektromagnetischer Technologie. [Die Zeit, 05.04.1974, Nr. 15]
Und selbst die versagen spätestens im Restaurant, auch unter Zuhilfenahme von Händen und Füßen. [Die Zeit, 31.05.2012, Nr. 22]
Vier Jahre später erweiterte sich der Bund unter Zuhilfenahme von einigem Blut und Eisen zum Deutschen Reich. [Die Zeit, 11.12.1992, Nr. 51]
Ohne Zuhilfenahme der Hand am Steuer war nichts zu machen. [Woelk, Ulrich: Freigang. Verlag S. Fischer, Frankfurt 1990, S. 59]
Zitationshilfe
„Zuhilfenahme“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zuhilfenahme>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zuheilung
Zuhausegebliebene
Zuhause
Zuhaltung
Zugänglichkeit
Zuhälter
Zuhälterei
Zuhälterin
Zuhörer
Zuhörerbank