Zukunftsvision, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Zu-kunfts-vi-si-on
eWDG, 1977

Bedeutung

siehe auch Zukunftsbild
Beispiel:
was damals eine Zukunftsvision war, ist heute Wirklichkeit

Typische Verbindungen zu ›Zukunftsvision‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zukunftsvision‹.

Verwendungsbeispiele für ›Zukunftsvision‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein schwacher Reflex auf diese Zukunftsvisionen findet sich heute nur noch in der Mode.
Die Welt, 05.11.1999
An kühnen Zukunftsvisionen mangelt es im kalifornischen Silicon Valley bekanntlich nicht.
Die Zeit, 30.08.1996, Nr. 36
Was wie eine Zukunftsvision aus dem Jahr 2020 klingt, ist technisch schon möglich.
Der Tagesspiegel, 29.09.2001
Nun schlägt angeblich die Stunde der Deutschen und verdunkelt Großbritanniens Zukunftsvisionen.
Der Spiegel, 19.02.1990
Und in diesen mit dithyrambischem Schwung dargestellten Aufstieg von Land und Volk und Fürstenhaus läßt die Dichtung den sozialkritischen Unterton fallen und wird zur Zukunftsvision.
Boy-Ed, Ida: Thomas Mann: Königliche Hoheit. In: Lehmstedt, Mark (Hg.) Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1909], S. 7743
Zitationshilfe
„Zukunftsvision“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zukunftsvision>, abgerufen am 26.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zukunftstraum
zukunftsträchtig
Zukunftsthema
Zukunftstechnologie
Zukunftstechnik
Zukunftsvorstellung
zukunftsweisend
Zukunftswerkstatt
zukunftszugewandt
zukunftweisend