Zukunftswerkstatt, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Zukunftswerkstatt · Nominativ Plural: Zukunftswerkstätten
WorttrennungZu-kunfts-werk-statt
WortzerlegungZukunftWerkstatt
Dieser Eintrag war DWDS-Artikel des Tages am 16.08.2019.
Wahrig und DWDS, 2018

Bedeutungen

1.
Arbeitsstätte oder Ort, wo Lösungen für bestimmte Probleme entwickelt bzw. zukünftige Produkte geplant werden oder wo zukunftsweisende Tendenzen erkennbar werden
siehe auch Zukunftslabor
Beispiele:
Er ist zu einer Art Peter Lustig [Hauptsprecher der Fernsehsendung »Löwenzahn«] von Nordbrandenburg geworden. Im Erdgeschoss [seines Hauses] hat er eine Zukunftswerkstatt eingerichtet, wo er Kindern aus der Umgebung Programmieren beibringt, sie mit seinen 3-D-Druckern und dem Lötgerät experimentieren lässt. [Welt am Sonntag, 09.10.2016, Nr. 41]
Die Plattformen »Innovative Digitalisierung der Wirtschaft« und »Industrie 4.0« bieten der Wirtschaft eine digitale Zukunftswerkstatt, die von der Vielfalt der unterschiedlichen Akteure lebt. [i40mag.de, 26.11.2015]
Asien gilt als Zukunftswerkstatt des Kapitalismus und kann Konservative nicht mehr erschrecken. [Die Zeit, 19.09.1997, Nr. 39]
Wo gibt es denn in diesem Land eine Zukunftswerkstatt außer bei Daimler-Benz, und die planen das Auto der Zukunft[…]? [Der Spiegel, 16.05.1988, Nr. 20]
2.
Methode, die (meist in Arbeitsgruppen, Veranstaltungsreihen o. Ä.) die kreative Teilhabe aller Menschen an den sie betreffenden Entscheidungsprozessen und zukunftsweisenden (gesellschaftlichen) Fragestellungen fördert
Beispiele:
Die von Robert Jungk u.a. entwickelte Methode der Zukunftswerkstatt appelliert an die Phantasie und die soziale Tatkraft der Bürgerinnen und Bürger, ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen und gemeinsam mit anderen an der Gestaltung der Gesellschaft mitzuwirken. [jungk-bibliothek.org, 05.08.2016]
Am Vortag hatten die Kongressteilnehmer in Zukunftswerkstätten versucht, Utopien für ein besseres Bildungssystem zu spinnen. [Die Zeit, 29.04.2014, Nr. 17]
Und auch Prozesse der Schulentwicklung setzen auf Synergie, z. B. wenn ein Kollegium in der Phantasiephase einer Zukunftswerkstatt Wünsche, Hoffnungen, Utopien und mögliche Lösungsvorschläge für ein neues Schulprogramm formuliert. [Schaub, Horst u. Zenke, Karl G.: Synergie. In: dtv-Wörterbuch Pädagogik [Elektronische Ressource], Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1995], S. 2094]
Kollokation:
als Akkusativobjekt: eine Zukunftswerkstatt veranstalten, organisieren

Typische Verbindungen
computergeneriert

veranstalten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zukunftswerkstatt‹.

Zitationshilfe
„Zukunftswerkstatt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zukunftswerkstatt>, abgerufen am 21.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zukunftsweisend
Zukunftsvorstellung
Zukunftsvision
Zukunftstraum
zukunftsträchtig
zukunftszugewandt
zukunftweisend
Zukurzgekommene
zulächeln
zulachen