Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Zumutbarkeitsregel, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Worttrennung Zu-mut-bar-keits-re-gel
Wortzerlegung Zumutbarkeit Regel

Typische Verbindungen zu ›Zumutbarkeitsregel‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zumutbarkeitsregel‹.

Verwendungsbeispiele für ›Zumutbarkeitsregel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zudem verlangten sie, die Zumutbarkeitsregeln für die Aufnahme von Arbeit zu entschärfen. [Die Welt, 19.06.2004]
Seitdem werden die Zumutbarkeitsregeln für die Aufnahme von Arbeit schärfer angewendet. [Süddeutsche Zeitung, 12.08.2004]
Denn schon vor gut drei Jahren hatte er sich einmal angeschickt, die Zumutbarkeitsregeln für Arbeitslose strenger zu fassen. [Die Zeit, 12.03.1982, Nr. 11]
Wir haben doch versucht, die Zumutbarkeitsregeln für Arbeitslose zu verbessern. [Süddeutsche Zeitung, 30.06.2004]
Außerdem habe die Regierung keine "Einsicht" bei den Zumutbarkeitsregeln gezeigt. [Die Welt, 13.08.2004]
Zitationshilfe
„Zumutbarkeitsregel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zumutbarkeitsregel>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zumutbarkeit
Zumpferl
Zumischung
Zumessung
Zumba
Zumutung
Zunahme
Zuname
Zunder
Zunderpilz