Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Zunftmeister, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Zunftmeisters · Nominativ Plural: Zunftmeister
Aussprache 
Worttrennung Zunft-meis-ter
Wortzerlegung Zunft Meister
eWDG

Bedeutung

historisch Handwerksmeister in einer Zunft

Typische Verbindungen zu ›Zunftmeister‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zunftmeister‹.

Verwendungsbeispiele für ›Zunftmeister‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Allerdings, schränkt der Zunftmeister ein, nicht mehr so häufig wie vor 500 Jahren. [Die Zeit, 17.09.2012, Nr. 38]
Zunftmeister setzten zum Beispiel durch, daß Frauen nur als Hilfsarbeiterinnen angelernt wurden. [Süddeutsche Zeitung, 07.10.1994]
Weshalb der Kampf der Zunftmeister nach unten ging, gegen die Gesellenbruderschaften, und nach oben, gegen die politikfähige Herrenschicht. [Die Welt, 06.06.2005]
Weder der Kirche noch den Zunftmeistern gefiel diese Konkurrenz, manch eine Begine wurde als Hexe verbrannt. [Süddeutsche Zeitung, 10.08.2001]
Über Generationen hinweg wurde die Familie mit Zunftmeistern ausgezeichnet und mit gesiegelten Urkunden geehrt. [Süddeutsche Zeitung, 25.05.2002]
Zitationshilfe
„Zunftmeister“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zunftmeister>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zunftlade
Zunfthaus
Zunftgenosse
Zunftgeist
Zunftemblem
Zunftordnung
Zunftrolle
Zunftwappen
Zunftwesen
Zunftzeichen