Zunftmeister, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Zunft-meis-ter
Wortzerlegung  Zunft Meister
eWDG

Bedeutung

historisch Handwerksmeister in einer Zunft

Typische Verbindungen zu ›Zunftmeister‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

TürmerzunftBeispielsätze anzeigen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zunftmeister‹.

Verwendungsbeispiele für ›Zunftmeister‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Allerdings, schränkt der Zunftmeister ein, nicht mehr so häufig wie vor 500 Jahren.
Die Zeit, 17.09.2012, Nr. 38
Zunftmeister setzten zum Beispiel durch, daß Frauen nur als Hilfsarbeiterinnen angelernt wurden.
Süddeutsche Zeitung, 07.10.1994
Das Hofnarrentum hat wieder einen Zunftmeister, und Kerkeling führt seine Geschäfte mit sicherer Hand.
Die Welt, 05.04.2004
Die Vorwürfe, daß die Stadträte und die Zunftmeister ihre Taschen füllen, hören nicht auf.
Schmoller, Gustav: Grundriß der Allgemeinen Volkswirtschaftslehre Erster Teil, Berlin: Duncker & Humblot 1978 [1900], S. 305
Der Vorstand besteht aus dem Zunftobmann (Zunftmeister), seinen Stellvertretern und 6 bis 15 weiteren Mitgliedern.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1935]
Zitationshilfe
„Zunftmeister“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zunftmeister>, abgerufen am 28.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zünftler
Zunftlade
zünftig
Zunfthaus
zunftgerecht
Zunftordnung
Zunftrolle
Zunftwappen
Zunftwesen
Zunftzeichen