Zunftwesen, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung Zunft-we-sen
Wortzerlegung  Zunft -wesen
eWDG

Bedeutung

historisch
Beispiel:
das mittelalterliche Zunftwesen

Typische Verbindungen zu ›Zunftwesen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zunftwesen‹.

Verwendungsbeispiele für ›Zunftwesen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Tatsächlich richte es sich "nur gegen Reste eines mittelalterlichen Zunftwesens".
Die Zeit, 07.05.1998, Nr. 20
Bislang steht das deutsche Handwerk, dessen Strukturen noch aus dem mittelalterlichen Zunftwesen stammen, im Ruf, überteuert zu produzieren.
Der Tagesspiegel, 04.05.2003
Über die Kunst und die Arbeitsteilung der Künstler erschließt sich der Blick auf das mittelalterliche Zunftwesen in der Stadt.
Die Welt, 22.12.1999
Die Französische Revolution beendete die Herrschaft des Zunftwesens in Europa und ermöglichte die Gewerbefreiheit.
Süddeutsche Zeitung, 08.12.1999
In dem Wort Böhnhase lebt ein Stück Erinnerung an das Zunftwesen vergangener Tage weiter.
Röhrich, Lutz: Böhnhase. In: Lexikon der sprichwörtlichen Redensarten [Elektronische Ressource], Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1994], S. 844
Zitationshilfe
„Zunftwesen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zunftwesen>, abgerufen am 27.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zunftwappen
Zunftrolle
Zunftordnung
Zunftmeister
Zünftler
Zunftzeichen
Zunftzwang
Zunge
züngeln
Zungen-r