Zungenbändchen, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
WorttrennungZun-gen-bänd-chen
eWDG, 1977

Bedeutung

Medizin muskulöse, mit Schleimhaut überzogene Verbindung zwischen der unteren Fläche der Zunge und dem Boden der Mundhöhle

Verwendungsbeispiel für ›Zungenbändchen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Um die Zunge zu verlängern, muß das Zungenbändchen durchschnitten werden.
Hagenbeck, John u. Ottmann, Victor: Südasiatische Fahrten und Abenteuer, Dresden: Deutsche Buchwerkstätten 1924 [1924], S. 132
Zitationshilfe
„Zungenbändchen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zungenb%C3%A4ndchen>, abgerufen am 27.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zungenband
Zungenakrobatik
Zungen-R
züngeln
Zunge
Zungenbein
Zungenblüte
Zungenbouillon
zungenbrechend
Zungenbrecher