Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Zurschaustellung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Zurschaustellung · Nominativ Plural: Zurschaustellungen
Aussprache 
Worttrennung Zur-schau-stel-lung
Wortzerlegung zur Schau Stellung
eWDG

Bedeutung

papierdeutsch das Zur-Schau-Stellen
Beispiele:
eine öffentliche, repräsentative Zurschaustellung
die Zurschaustellung eines Bildes, von Kunstwerken, Erfindungen
abwertenddie herausfordernde, aufdringliche Zurschaustellung körperlicher Reize

Thesaurus

Synonymgruppe
Schaustellung · Zurschaustellung

Typische Verbindungen zu ›Zurschaustellung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zurschaustellung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Zurschaustellung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Bau von Kirchen ist ebenso verboten wie die Zurschaustellung christlicher Symbole. [Die Zeit, 09.05.2012, Nr. 19]
Auch sechzig Jahre später ist es nicht die Not, die bekämpft werden muß, sondern ihre „widerliche Zurschaustellung“. [Die Zeit, 22.04.1994, Nr. 17]
Über alles liebt er jedoch provokative Zurschaustellungen in aller Öffentlichkeit. [Süddeutsche Zeitung, 13.03.2003]
So als müssten sie sich schämen für die öffentliche Zurschaustellung ihrer ungeratenen Kids. [Die Welt, 08.07.2004]
Aber auf die Dauer wirkt sie ermüdend, die stetige Zurschaustellung der improvisatorischen Fähigkeiten. [Die Welt, 16.03.1999]
Zitationshilfe
„Zurschaustellung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zurschaustellung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zurschaustellen
Zurrring
Zurrgurt
Zurr-Ring
Zurna
Zuruf
Zurverfügungstellung
Zurück
Zurückbeförderung
Zurückbehaltung