Zusammenschreibung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungZu-sam-men-schrei-bung
Wortzerlegungzusammenschreiben-ung
eWDG, 1977

Bedeutung

entsprechend der Bedeutung von zusammenschreiben (1)

Typische Verbindungen zu ›Zusammenschreibung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bereich Eindeutschung Interpunktion Kapitel Kleinschreibung Neuregelung Regel Regelung Silbentrennung Variante Verb Worttrennung Zeichensetzung betreffen obligatorisch regeln zurücknehmen Änderung

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zusammenschreibung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Zusammenschreibung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In doppeldeutigen Fällen soll die bewährte Zusammenschreibung wieder erlaubt werden.
Bild, 09.04.2005
Die Reform verbietet die Zusammenschreibung sitzenlassen mit dem Argument, eine Schreibweise sei einfacher als zwei.
Süddeutsche Zeitung, 19.02.1997
Verlangt nicht auch die neue Rechtschreibung die Aufgabe von Zusammenschreibungen?
Die Welt, 02.04.2005
Nach den neuesten amtlichen Regeln, die die KMK im Juni 2004 beschloss, ist die Zusammenschreibung als Variante wieder erlaubt.
Der Tagesspiegel, 21.02.2005
Die Getrenntschreibung benachbarter eigenständiger Wörter soll der Normalfall sein; geregelt wird nur die Ausnahme, also die Zusammenschreibung.
Die Zeit, 10.06.1999, Nr. 24
Zitationshilfe
„Zusammenschreibung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zusammenschreibung>, abgerufen am 29.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zusammenschreiben
zusammenschrecken
zusammenschrauben
zusammenschnurren
zusammenschnüren
zusammenschrumpeln
zusammenschrumpfen
zusammenschustern
zusammenschütten
zusammenschweißen