Zusammenstellung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Zusammenstellung · Nominativ Plural: Zusammenstellungen
Aussprache
WorttrennungZu-sam-men-stel-lung
Wortzerlegungzusammenstellen-ung
Wortbildung mit ›Zusammenstellung‹ als Letztglied: ↗Farbzusammenstellung
eWDG, 1977

Bedeutungen

1.
das Zusammenstellen
Grammatik: meist im Singular
entsprechend der Bedeutung von zusammenstellen (2)
Beispiel:
die Zusammenstellung einer Reise, eines Fahrplanes
2.
geordnete Übersicht
Beispiel:
das Buch bringt eine übersichtliche Zusammenstellung der wichtigsten Forschungsergebnisse

Thesaurus

Synonymgruppe
Kollokation · ↗Kompilation · Zusammenstellung
Synonymgruppe
...riege · ↗Galerie (oft scherzh.) · ↗Garnitur · ↗Gruppe · ↗Palette · ↗Reihe · ↗Satz · ↗Serie · ↗Set · Zusammenstellung
Assoziationen
Synonymgruppe
Collage (aus/von) · ↗Kombination · ↗Komposition · ↗Verknüpfung · ↗Zusammensetzung · ↗Zusammenspiel  ●  ↗Aneinanderreihung  abwertend · Zusammenstellung  Hauptform · ↗Konstellation  geh., bildungssprachlich
Unterbegriffe
  • Punktprodukt · Skalarprodukt · inneres Produkt
Assoziationen
Linguistik/Sprache
Synonymgruppe
Auslese · ↗Auswahl · ↗Sammelband · ↗Sammlung · Zusammenstellung
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Synonymgruppe
Anhäufung · ↗Ansammlung (von) · ↗Ballung · ↗Häufung · ↗Sammlung · ↗Zusammenballung · Zusammenstellung  ●  ↗Agglomeration  geh. · ↗Aggregation  geh., bildungssprachlich · ↗Akkumulation  geh., bildungssprachlich · ↗Kompilation  fachspr. · ↗Konglomerat  fachspr. · ↗Konglomeration  fachspr.
Assoziationen
Synonymgruppe
Auslese · ↗Auswahl · ↗Blütenlese · ↗Sammlung · ↗Textsammlung · Zusammenstellung  ●  ↗Anthologie  geh., Hauptform, bildungssprachlich · ↗Florilegium  fachspr., historisch, bildungssprachlich, lat. · ↗Spicilegium  fachspr., historisch, bildungssprachlich, lat.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bewerbungsunterlage Exponat Kabinettsliste Kader Menü Musterdepot Portfolio Reiseapotheke Schrifttum Spielerkader Stundenplan Warenkorb alphabetisch angefertigt bibliographisch chronologisch dankenswert erschöpfend ersehen folgend geordnet geschmackvoll herausgegeben nachfolgend nachstehend tabellarisch thematisch verdienstvoll willkürlich übersichtlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zusammenstellung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Profitieren wird in jedem Fall die nächste Regierung, einerlei, in welcher Zusammenstellung.
Der Tagesspiegel, 22.08.2002
Oftmals kam es gar nicht mehr zur Zusammenstellung von Transporten.
Apitz, Bruno: Nackt unter Wölfen, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1961 [1958], S. 344
Das fertige Bild wird eine Zusammenstellung von hellgrau und mittelgrau.
Spoerl, Alexander: Mit der Kamera auf du, München: Piper 1957, S. 178
Zu solch kühnen Zusammenstellungen regt der naturhafte Reiz des Materials an.
Die Zeit, 17.05.1951, Nr. 20
Notwendig ist außerdem eine Zusammenstellung der Gewinne und der Verluste wie ihrer Quellen.
Zeitschrift für Handelswissenschaftliche Forschung, 1926, Nr. 11, Bd. 20
Zitationshilfe
„Zusammenstellung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zusammenstellung>, abgerufen am 14.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zusammenstellen
zusammenstehen
zusammenstecken
zusammensteckbar
zusammenstauchen
zusammensteppen
zusammensteuern
zusammensticheln
zusammenstimmen
Zusammenstimmung