Zusatzantrag, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Zusatzantrag(e)s · Nominativ Plural: Zusatzanträge
Aussprache 
Worttrennung Zu-satz-an-trag
Wortzerlegung Zusatz Antrag
eWDG

Bedeutung

Antrag, der einen bereits gestellten Antrag ergänzt
Beispiel:
einen Zusatzantrag stellen

Typische Verbindungen zu ›Zusatzantrag‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zusatzantrag‹.

Verwendungsbeispiele für ›Zusatzantrag‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich habe eine Liste von Zusatzanträgen vor mir, glaube aber, daß sie alle in den letzten zwei Tagen erörtert wurden. [o. A.: Einhundertsiebzigster Tag. Mittwoch, 3. Juli 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 12441]
Es war also von vornherein vorauszusehen, daß Marshall auf diese Zusatzanträge nicht eingehen konnte. [Die Zeit, 01.05.1947, Nr. 18]
Die beiden Zusatzanträge wurden mit 14 gegen 10 Stimmen angenommen. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1951]]
Der erste Zusatzantrag sieht die Einfügung einer Erklärung vor, in der das Recht einer Person auf friedlichen Genuß des Besitzes festgelegt wird. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1950]]
Nixon ließ aber für alle Fälle wissen, er werde gegen das ganze Gesetz einschließlich der Zusatzanträge sein Veto einlegen, falls es verabschiedet würde. [Die Zeit, 21.05.1971, Nr. 21]
Zitationshilfe
„Zusatzantrag“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zusatzantrag>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zusatzannahme
Zusatzangebot
Zusatzabkommen
Zusatz
Zusammenziehung
Zusatzartikel
Zusatzausbildung
Zusatzausstattung
Zusatzbad
Zusatzbelastung