Zusatzausstattung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Zusatzausstattung · Nominativ Plural: Zusatzausstattungen
WorttrennungZu-satz-aus-stat-tung

Typische Verbindungen zu ›Zusatzausstattung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aufpreis Liste attraktiv teuer

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zusatzausstattung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Zusatzausstattung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Überdies lassen sich die Zusatzausstattungen problemlos wieder ausbauen, so daß der Wagen auch als normaler Wagen weiterverkauft werden kann.
Süddeutsche Zeitung, 08.02.1997
Der Mehrwert der Zusatzausstattung liegt zwischen 950 und 1200 Euro.
Der Tagesspiegel, 13.09.2003
Es passiert sehr häufig, dass Kunden beim Autokauf deutlich mehr Geld für Zusatzausstattungen ausgeben, als sie anfangs vorgehabt haben.
Die Zeit, 10.06.2012, Nr. 19
Für eine Namibia-Reise hatte ich bei der Firma Budget einen bestimmten Wagentyp schon in Deutschland gebucht, mit landesüblicher Zusatzausstattung.
Die Welt, 17.08.2001
Weitere Zusatzausstattungen umfassen Einparkhilfe mit vier Sensoren im hinteren Stoßfänger sowie Klimaanlage oder Kühlfach zwischen den Vordersitzen.
Bild, 25.02.2002
Zitationshilfe
„Zusatzausstattung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zusatzausstattung>, abgerufen am 23.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zusatzausbildung
Zusatzantrag
Zusatzannahme
Zusatzangebot
Zusatzabkommen
Zusatzbad
Zusatzbelastung
Zusatzbeleuchtung
Zusatzbestimmung
Zusatzbremsleuchte