Zusatzkosten

GrammatikSubstantiv · wird nur im Plural verwendet
WorttrennungZu-satz-kos-ten
WortzerlegungZusatzKosten
Wortbildung mit ›Zusatzkosten‹ als Letztglied: ↗Lohnzusatzkosten

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anschlußproblem Milliardenhöhe Millionenhöhe Strompreis abwälzen anfallen anfallend auffangen belasten belaufen beziffern enorm entstanden entstehend erheblich geschätzt jährlich kompensieren milliardenschwer nennenswert rechtfertigend summieren umlegen unnötig veranschlagen verbunden versteckt verursachen verursacht zukommen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zusatzkosten‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ganztags ohne Zusatzkosten Aber das ist nur ein Tropfen auf den heißen Stein.
Der Tagesspiegel, 09.09.2001
Die Freude über die niedrigen Preise für grüne Energie währt allerdings nur kurz, denn es handelt sich um die jährlichen Zusatzkosten.
Die Welt, 12.10.1999
Verglichen mit herkömmlichen Tastaturen fallen dabei derzeit Zusatzkosten von etwa 100 Mark an.
C't, 1997, Nr. 16
Der Bund sei bereit, in diesen Fällen die Personalkosten und Zusatzkosten zu übernehmen.
Nr. 302: Besprechung Seiters mit den Chefs der Staats- und Senatskanzleien vom 7. Juni 1990. In: Deutsche Einheit, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1990], S. 3444
Die auf diese Weise errechneten Kosten pro Einheit sind jedoch keine Grenzkosten im streng theoretischen Sinne, sondern durchschnittliche Zusatzkosten einer bestimmten zusätzlichen Produktmenge.
Kilger, Wolfgang: Produktions- und Kostentheorie, Wiesbaden: Betriebswirtschaftl. Verl. Gabler 1958, S. 77
Zitationshilfe
„Zusatzkosten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zusatzkosten>, abgerufen am 11.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zusatzkost
Zusatzkarte
Zusatzinformation
Zusatzimport
Zusatzgeschäft
Zusatzkragen
Zusatzleistung
zusätzlich
Zusatznahrung
Zusatznutzen