Zusatzurlaub

GrammatikSubstantiv
WorttrennungZu-satz-ur-laub

Typische Verbindungen zu ›Zusatzurlaub‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Anspruch Arbeitstag Behinderte arbeitsbedingt gewähren

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zusatzurlaub‹.

Verwendungsbeispiele für ›Zusatzurlaub‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nun will die GdP versuchen, zumindest eine Erhöhung des Zusatzurlaubs für diese Gruppe durchzusetzen.
Süddeutsche Zeitung, 16.04.2004
Vorgeschrieben ist noch ein Zusatzurlaub von 6 Tagen im Jahr.
Quante, P.: Sozialpolitik. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 38125
Wer im Boom viel arbeitet, erwirbt damit Anspruch auf Zusatzurlaub.
Die Zeit, 21.04.2003, Nr. 16
Einen arbeitsbedingten Zusatzurlaub von 1 bis 5 Arbeitstagen erhalten Werktätige, die überwiegend besonderen Arbeitserschwernissen ausgesetzt sind oder eine besondere verantwortliche Tätigkeit ausüben.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - A. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 857
Wir bieten bei Dauerbeschäftigung Treueprämie, Zusatzurlaub und Altersversorgung der Deutschen Post.
Alex-Spiegel, 01.07.1958
Zitationshilfe
„Zusatzurlaub“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zusatzurlaub>, abgerufen am 18.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zusatztermin
Zusatzteil
Zusatzstudium
Zusatzstrafe
Zusatzstoff
Zusatzverdienst
Zusatzvereinbarung
Zusatzverpflegung
Zusatzversicherung
Zusatzversorgung