Zuschüttung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Zuschüttung · Nominativ Plural: Zuschüttungen
Worttrennung Zu-schüt-tung
Wortzerlegung zuschütten-ung

Typische Verbindungen zu ›Zuschüttung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

AutotunnelBeispielsätze anzeigen MühlenbergerBeispielsätze anzeigen NaturschutzgebietBeispielsätze anzeigen geplantBeispielsätze anzeigen stoppenBeispielsätze anzeigen teilweiseBeispielsätze anzeigen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zuschüttung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Zuschüttung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Deswegen würden sich diese an den Kosten für die Zuschüttung auch beteiligen.
Die Welt, 11.08.1999
Das alles dient den Vorbereitungen für die Zuschüttung des Autotunnels, der ab Mai komplett geschlossen wird.
Die Welt, 26.04.2005
Man hätte wenigstens die Entscheidung über die Zuschüttung des Mühlenberger Lochs abwarten können.
Bild, 24.04.2002
Wer die Fragen beantwortet und zurückschickt, ist vor der Zuschüttung mit Reklame nicht mehr sicher.
Bild, 28.09.2000
Allein 1150 Einsprüche hat er gegen die Zuschüttung von Wassergräben organisiert.
Süddeutsche Zeitung, 22.08.1994
Zitationshilfe
„Zuschüttung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zusch%C3%BCttung>, abgerufen am 21.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zuschütten
zuschustern
Zuschussunternehmen
Zuschussgeschäft
Zuschussgeld
zuschwallen
zuschweißen
zuschwellen
zuschwimmen
zuschwingen