Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Zuschüttung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Zuschüttung · Nominativ Plural: Zuschüttungen
Worttrennung Zu-schüt-tung
Wortzerlegung zuschütten -ung

Typische Verbindungen zu ›Zuschüttung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zuschüttung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Zuschüttung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Deswegen würden sich diese an den Kosten für die Zuschüttung auch beteiligen. [Die Welt, 11.08.1999]
Das alles dient den Vorbereitungen für die Zuschüttung des Autotunnels, der ab Mai komplett geschlossen wird. [Die Welt, 26.04.2005]
Durch die Zuschüttung des Vulkanhafens sind dort weitere Flächen entstanden. [Die Welt, 15.10.2003]
Man hätte wenigstens die Entscheidung über die Zuschüttung des Mühlenberger Lochs abwarten können. [Bild, 24.04.2002]
Wer die Fragen beantwortet und zurückschickt, ist vor der Zuschüttung mit Reklame nicht mehr sicher. [Bild, 28.09.2000]
Zitationshilfe
„Zuschüttung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zusch%C3%BCttung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zuschussunternehmen
Zuschussgeschäft
Zuschussgeld
Zuschussexemplar
Zuschussbetrieb
Zuseher
Zuseherin
Zusender
Zusendung
Zusicherung