Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Zusicherung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Zusicherung · Nominativ Plural: Zusicherungen
Aussprache  [ˈʦuzɪçəʀʊŋ]
Worttrennung Zu-si-che-rung
Wortzerlegung zusichern -ung
Wahrig und ZDL

Bedeutungen

1.
das sichere, verbindliche Zusagen, das Versprechen von etw.; das Zugesagtwerden, Zugesichertwerden
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: eine schriftliche, mündliche, vertragliche, feste, klare, feierliche Zusicherung
mit Genitivattribut: eine Zusicherung der Regierung
hat Präpositionalgruppe/-objekt: die Zusicherung von Straffreiheit
Beispiele:
Tunesien und andere [Staaten] sollen pauschale Zusicherungen geben, dass sie Abgeschobene rechtsstaatlich behandeln, […] das Folterverbot strikt beachten. [Süddeutsche Zeitung, 24.07.2018]
Den Grünen reicht die Zusicherung von [dem Chemiekonzern] Bayer nicht aus, Europa kein gentechnisch verändertes Saatgut aufzuzwingen. [Die Welt, 11.10.2016]
In der Vernehmlassung (= Stellungnahme) legte der Kanton grossen Wert auf die verbindliche Zusicherung, dass eine zweite Tunnelröhre nicht zweispurig befahren wird. [Neue Zürcher Zeitung, 15.01.2016]
Er verließ die diplomatische Vertretung erst nach der Zusicherung der Regierung, ihn nicht zu verhaften. [Süddeutsche Zeitung, 09.08.2002]
2.
etw., was zugesagt, versprochen wird; Zusage, Versprechen, Garantie
Kollokationen:
als Akkusativobjekt: [jmdm.] eine Zusicherung geben; [von jmdm.] eine Zusicherung erhalten, bekommen, verlangen, fordern
in Präpositionalgruppe/-objekt: sich auf [jmds.] Zusicherungen verlassen, berufen; sich an eine Zusicherung halten
mit Genitivattribut: eine Zusicherung der Regierung
Beispiele:
Sie hatten einem Textilgroßhändler […] die freiwillige Zusicherung abgerungen, in seiner Werbung auf die Begriffe »olympiaverdächtig« und »olympiareif« zu verzichten, auf den die Sport‑Organisation Alleinverwendungsansprüche geltend macht. [Die Welt, 08.03.2019]
Die Regierung dürfe sich nicht auf Zusicherungen der Geheimdienste verlassen. [Der Spiegel, 05.09.2013 (online)]
Die Angabe des Baujahrs eines Hauses im Exposé eines Maklers ist in aller Regel Objektbeschreibung und stellt keine Zusicherung einer bestimmten Eigenschaft dar. [Der Tagesspiegel, 18.08.2000]
Die Regierung habe, so betonte Jackson, ihre Verpflichtungen erfüllt, und auch die Belegschaft habe ihre Zusicherungen eingehalten. [Neue Zürcher Zeitung, 16.03.2000]
Zusicherungen und Erklärungen der DDR können bei diesen Gesprächen [über die Ausreise] hilfreich sein und ggf. dazu führen, daß die Zufluchtsuchenden den Rat zum Verlassen der Vertretungen dann auch befolgen. Diese Zusicherungen stellen jedoch nicht bereits als solche eine Lösung dar. [Nr. 35: Fernschreiben Duisberg an Bertele vom 6. September 1989. In: Deutsche Einheit, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1989], S. 1092]

letzte Änderung:

Thesaurus

Linguistik/Sprache
Synonymgruppe
Beteuerung · Versicherung · Versprechen · Zusage · Zusicherung  ●  Absichtserklärung  fachspr., mediensprachlich · Assertion  geh., lat. · Garantie  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Befürwortung · Bekräftigung · Bestätigung · Nachweis · Quittierung · Quittung · Rückmeldung · Versicherung · Zusage · Zusicherung · Zuspruch

Typische Verbindungen zu ›Zusicherung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zusicherung‹.

Zitationshilfe
„Zusicherung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zusicherung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zusendung
Zusender
Zuseherin
Zuseher
Zuschüttung
Zuspeise
Zuspiel
Zuspieler
Zuspielerin
Zuspitzung