Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Zuteilung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Zuteilung · Nominativ Plural: Zuteilungen
Aussprache 
Worttrennung Zu-tei-lung
Wortzerlegung zuteilen -ung
Wortbildung  mit ›Zuteilung‹ als Erstglied: zuteilungsreif  ·  mit ›Zuteilung‹ als Letztglied: Brotzuteilung · Extrazuteilung · Sonderzuteilung
eWDG

Bedeutungen

1.
das Zuteilen, die Anweisung, Zuweisung
Grammatik: nur im Singular
Beispiele:
im Kriege gab es Fleisch, Brot nur auf Zuteilung
die Zuteilung von Kohlen, Treibstoff
2.
das Zugeteilte, der Anteil, die Ration
Beispiele:
die Zuteilungen wurden im Laufe des Krieges immer kleiner
zum Fest wurde die Zuteilung erhöht

Thesaurus

Synonymgruppe
Belegung · Zuordnung · Zuteilung · Zuweisung
Synonymgruppe
Gabe · Verabreichung · Zuteilung · Zuweisung
Synonymgruppe

Typische Verbindungen zu ›Zuteilung‹ (berechnet)

Bausparvertrag Departemente Dezernat Emissionsrecht Frequenz Genom Kirchenstatus Kommissionssitz Lehrerstelle Masse Nationalratsmandat Netzgebiet Pfarrstelle Slot Spenderorgan T-online-aktie Ukw-frequenz Wertpapierpensionsgeschäft Zeitpunkt Zollkontingent bevorrechtigt bevorzugen erfolgen gekürzt grosszügige herabsetzen kostenlos vornehmen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zuteilung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Zuteilung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eine dem wirklichen Bedarf entsprechende Zuteilung ist leider vor Weihnachten nicht mehr möglich. [Süddeutsche Zeitung, 1995 [1945]]
Damit geht er natürlich das Risiko ein, bei der Zuteilung nicht berücksichtigt zu werden. [Die Zeit, 05.01.1996, Nr. 2]
Jetzt seien die Preise unerschwinglich geworden und die Zuteilung nicht mehr möglich. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1940]]
Aber solange weiße Farmer ihr Land nicht verkaufen, kann die Regierung nur neues Land zur Zuteilung urbar machen. [Die Zeit, 22.03.1991, Nr. 13]
Mit täglicher Zuteilung braucht eine gut wirtschaftende Frau nicht einverstanden zu sein, wenn der Mann selbst nicht auf tägliche Einnahmen angewiesen ist. [o. A.: Das Lexikon der Hausfrau, Berlin: Ullstein 1937 [1932], S. 356]
Zitationshilfe
„Zuteilung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zuteilung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zutatenliste
Zutat
Zuständlichkeit
Zuständigkeitsverteilung
Zuständigkeitsbereich
Zutrauen
Zutraulichkeit
Zutritt
Zutrittkontrolle
Zutrittskontrolle