Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Zuverlässigkeitsprüfung

Worttrennung Zu-ver-läs-sig-keits-prü-fung
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

fachsprachlich Prüfung auf zuverlässige Beschaffenheit

Typische Verbindungen zu ›Zuverlässigkeitsprüfung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zuverlässigkeitsprüfung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Zuverlässigkeitsprüfung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sogar die Opposition machte sich in einer ihrer selbstverordneten Zuverlässigkeitsprüfungen 1964 dafür stark. [Die Zeit, 23.09.1966, Nr. 39]
Außerdem müsse die Zuverlässigkeitsprüfung der Waffenbesitzer künftig alle drei Jahre statt bisher alle fünf Jahre erfolgen. [Die Welt, 26.07.2002]
Außerdem berechnen die Sachverständigen etwa 100 Mark, für die Zuverlässigkeitsprüfung. [Die Welt, 05.07.2000]
Der Große Preis von Europa wird für McLaren‑Mercedes vorrangig zur Zuverlässigkeitsprüfung. [Süddeutsche Zeitung, 23.06.2001]
Fünf Antragsteller bekamen nach der Zuverlässigkeitsprüfung keinen kleinen Waffenschein ausgehändigt. [Der Tagesspiegel, 09.07.2003]
Zitationshilfe
„Zuverlässigkeitsprüfung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zuverl%C3%A4ssigkeitspr%C3%BCfung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zuverlässigkeitsprobe
Zuverlässigkeitsfahrt
Zuverlässigkeit
Zuverdienst
Zutunlichkeit
Zuversicht
Zuversichtlichkeit
Zuviel
Zuvorkommenheit
Zuwaage