Zuzahlung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungZu-zah-lung (computergeneriert)
Wortzerlegungzuzahlen-ung

Thesaurus

Synonymgruppe
Nachzahlung · Zuzahlung
Oberbegriffe
Synonymgruppe
Eigenanteil · ↗Franchise · ↗Kostenbeteiligung · ↗Selbstbehalt · ↗Selbstbeteiligung · Zuzahlung (z.B. für Medikamente)
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Arznei Arzneimittel Arztbesuch Bruttoeinkommen Eigenbeteiligung Fahrkosten Fahrtkosten Heilmittel Hilfsmittel Kassenleistung Kassenpatient Klinikaufenthalt Koppelung Krankenhausaufenthalt Krankenhausbehandlung Kur Leistungnskürzunge Leistungsausgrenzung Medikament Packungsgröße Patient Praxisgebühr Selbstbehalt Versicherte Zahnersatz bar befreien erhöht gestaffelt prozentual

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zuzahlung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Hier beträgt die Zuzahlung zu den 21 Euro jeweils 3 Euro.
Die Zeit, 08.12.2011 (online)
In den meisten anderen europäischen Ländern müssen die Patienten schon heute deutlich höhere Zuzahlungen leisten.
Die Welt, 27.05.2002
Darüber hinausgehende Kosten muß der Versicherte zusätzlich zur gesetzlichen Zuzahlung selbst tragen.
o. A. [maj.]: Arznei-Festbetrag. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1997]
Die Schwierigkeit bestand nur darin, die Aktionäre zu solchen Zuzahlungen zu bewegen.
Eltzbacher, Paul: Deutsches Handelsrecht, Berlin: Simon 1925 [1924], S. 187
Mit den Zuzahlungen sollen finanzielle Unabhängigkeit und Chancengleichheit in der Politik gewahrt werden.
o. A. [gers.]: Parteienfinanzierung. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1997]
Zitationshilfe
„Zuzahlung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zuzahlung>, abgerufen am 19.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zuzählen
zuwirbeln
zuwinken
zuwiderlaufen
Zuwiderhandlung
zuzeiten
zuzeln
zuzementieren
zuziehen
Zuziehung