Zuzahlung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Zuzahlung · Nominativ Plural: Zuzahlungen
Aussprache 
Worttrennung Zu-zah-lung
Wortzerlegung  zuzahlen -ung
eWDG und ZDL

Bedeutung

zusätzlich gezahlter oder zu zahlender Geldbetrag
Beispiele:
Die ruhige Saunanacht im Calypso ist ein besonderes Highlight zum normalen Eintrittspreis – dieses Event bedarf keinerlei Zuzahlung zum regulären Tarif und auch keiner Anmeldung. [Ruhige Saunanacht, 07.08.2020, aufgerufen am 31.08.2020]
Wenn Arbeitgeber ihre Lohnkosten vollständig entsprechend des Arbeitsausfalls absenken können, Beschäftigte aber nur einen Teilausgleich bekommen, entsteht eine soziale Schieflage. […] Wir erwarten von den Unternehmen, dass sie bei Kurzarbeit die Nettoentgelte über Zuzahlungen absichern. [Die Welt, 11.03.2020]
Nach aktueller Rechtsprechung muss ein Gutschein auch bei zwischenzeitlichen Preiserhöhungen eingelöst werden, wenn er für eine bestimmte Leistung ausgestellt ist. Beispielsweise muss eine Fußmassage auch dann erbracht werden, wenn sich die Preise erhöht haben. […] Sollte dagegen eine Summe von 30 Euro auf dem Gutschein vermerkt sein, sind Zuzahlungen bei gestiegenen Preisen in Ordnung. [Welt am Sonntag, 26.05.2019]
Als zentralen dritten Punkt nannte S[…] die Notwendigkeit eines neuen Sozialstaates, der durch Zuzahlungen zum Lohn verhindern solle, dass die Löhne der gering Verdienenden so stark fallen, dass es sozial nicht mehr erträglich sei. [Lücke zwischen Ost-West wird größer, 10.02.2004, aufgerufen am 01.09.2020]
a)
als (vor allem von einer Person) selbst zu tragender Kostenanteil
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: eine erhöhte, geringere, höhere, private Zuzahlung
als Akkusativobjekt: eine Zuzahlung entrichten, leisten, verlangen
in Präpositionalgruppe/-objekt: von der Zuzahlung befreit
mit Genitivattribut: die Zuzahlung der Patienten, Versicherten
hat Präpositionalgruppe/-objekt: die Zuzahlung bei, zu Arzneimitteln, beim Zahnersatz, für Arzneien, Krankenhausaufenthalte, Heilmittel, Medikamente
Beispiele:
Allerdings hat der Senat im letzten Jahr alle Berliner Schüler von den Zuzahlungen für Lernmittel befreit. [Die Welt, 26.10.2019]
Bisher mussten die Versicherten stets zehn Prozent je Medikament – mindestens fünf Euro, höchstens zehn Euro, jedoch nicht mehr als die Kosten des Mittels – als Zuzahlung leisten. [Mehr Geld im Portemonnaie, 08.06.2006, aufgerufen am 31.08.2020]
Stärker wird sich das Gesetz bei den Sozialleistungen für erwachsene behinderte Kinder auswirken. Laut Entwurf können 220.000 Familien damit rechnen, dass sie die pauschalen Zuzahlungen zur Eingliederungs‑ oder Sozialhilfe für die volljährigen Kinder künftig nicht mehr aufbringen müssen. [Die Welt, 15.08.2019]
So ist beispielsweise ein Kleidungsstück im Wert von 100,– Euro schon für 33.000 Prämienmeilen erhältlich. Sollten die gesammelten Meilen für den gesamten Kaufbetrag nicht ausreichen, ist eine Zuzahlung des Restbetrages möglich. [Miles & More-Partner, 30.04.2004, aufgerufen am 01.09.2020]
Heil‑ und Hilfsmittel werden kostenlos gewährt (früher Zuzahlung durch die Versicherten). [Berliner Zeitung, 15.07.1954]
b)
als von einer Institution übernommener Anteil der Kosten
Synonym zu Zuschuss
Kollokationen:
mit Genitivattribut: eine Zuzahlung der Krankenkassen
Beispiele:
Gesetzlich versicherten Studenten bietet die Krankenkasse nur geringe Zuzahlungen zum Zahnersatz und zu einer professionellen Zahnreinigung. [Zahnzusatzversicherung für Studenten: Welche Tarife gibt es?, 14.04.2020, aufgerufen am 01.09.2020]
Der Großteil der Zahlungen ist daran gekoppelt, dass der Bürger selbst Geld in die Hand nimmt. Lässt er sich beispielsweise eine neue Ökoheizung einbauen, gibt es einen Zuschuss von 40 Prozent. Bei Sanierungen kann ein Teil der Ausgaben abgesetzt werden, der Kauf eines E‑Autos wird mit einer Prämie unterstützt. Solche Zuzahlungen gab es auch in der Vergangenheit bereits. [Die Welt, 02.10.2019]
Mit einem erhöhten Kinderzuschlag und Zuzahlungen beim Schulessen und beim Schülerticket wolle man Familien »aus der verdeckten Armut holen«, sagte B[…]. [Die Welt, 17.04.2019]
Mit den Zuzahlungen [an Parteien] sollen finanzielle Unabhängigkeit und Chancengleichheit in der Politik gewahrt werden. [Parteienfinanzierung. In: Aktuelles Lexikon 1974–2000. München: DIZ 2000 [1997]]
Während bisher Familienangehörige im Falle einer Krankenbehandlung nur eine Zuzahlung erhalten haben, übernimmt die VAB (= Versicherungsanstalt Berlin) ab 1. Juni 1946 auch in der Familienhilfe die vollen Pflegesätze für die einfache Pflegeklasse in Krankenhäusern. [Neues Deutschland, 07.06.1946]
c)
besonders Finanzwesen Geldbetrag, der bei einem Tausch (vor allem von Anteilen) gezahlt wird, um einen Wertunterschied auszugleichen
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: eine bare Zuzahlung
Beispiele:
Die Ausstattung der Wandelschuldverschreibungen, die eine Laufzeit von 20 Jahren haben werden, sieht einen Umtausch in Stammaktien, beginnend 1955, im Verhältnis 1:1 unter Zuzahlung von 30 v. H. auf den Nominalbetrag vor. [Die Zeit, 24.04.1952]
Diese Aktionäre rügen mit verschiedenen Argumenten, dass das Umtauschverhältnis unangemessen sei und ihnen daher eine bare Zuzahlung nebst Verzinsung zustehe. [Süddeutsche Zeitung, 11.02.2014]
Die Anteilseigner, die knapp 1,75 Prozent der damaligen Daimler‑Benz‑Aktien hielten, hatten ihre knapp 10,5 Millionen Papiere nicht freiwillig zu einem Verhältnis von 1:1,005 in neue DaimlerChrysler‑Aktien getauscht. Der Grund: Sie empfanden die Werte beider Unternehmen als nicht angemessen berechnet und verlangten eine bare Zuzahlung zu ihren umgetauschten Aktien. [Der Spiegel, 15.10.2010 (online)]
Im Verschmelzungsvertrag festgesetzte bare Zuzahlungen dürfen nicht den zehnten Teil des Gesamtnennbetrags der gewährten Geschäftsanteile der übernehmenden Gesellschaft übersteigen. [[o. A.]: Umwandlungsgesetz (UmwG). In: Schönfelder: Deutsche Gesetze. Sammlung des Zivil-, Straf- und Verfahrensrechts (Ergänzungslieferung). München: Beck 1997]
[…] 1443 erwarben die Herzöge von Sachsen von einem Berka das Schloß Hohnstein mit allem Zubehör gegen Abtretung der Herrschaft Mühlberg an der Elbe, und damit konnte das Geschlecht auch die Herrschaft Wildenstein nicht mehr lange halten. 1451 ging sie im Tausch gegen die Herrschaft Schluckenau und eine beträchtliche Zuzahlung an die Wettiner über. [Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1936, S. 583]

letzte Änderung:

Zum Originalartikel des WDG gelangen Sie hier.

Thesaurus

Synonymgruppe
Nachzahlung · Zuzahlung
Oberbegriffe
Synonymgruppe
Eigenanteil · Franchise · Kostenbeteiligung · Selbstbehalt · Selbstbeteiligung · Zuzahlung (z.B. für Medikamente)
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Zuzahlung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zuzahlung‹.

Zitationshilfe
„Zuzahlung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zuzahlung>, abgerufen am 24.09.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zuzahlen
zuwirbeln
zuwinken
zuwiderlaufen
Zuwiderhandlung
zuzeiten
zuzeln
zuzementieren
zuziehen
Zuziehung